Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen / ...

13.09.2018 - 18:26:25

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen / .... Pressemeldungen vom 13.09.2018: 12-Jährige im Schwimmbad belästigt+++Verdächtiger am Lahnufer gefasst+++Schlagbaum abgebrochen und mitgenommen

Gießen - Gießen: 12 - Jährige im Schwimmbad belästigt

Eine 12 - Jährige wurde am Dienstag, gegen 17.45 Uhr, im Schwimmbad in der Ringallee durch einen Unbekannten unsittlich berührt. Das Mädchen hatte sich auf einer Wasserrutsche befunden, als sich der Unbekannte ihr von hinten näherte. Der Täter soll das Kind dann festgehalten und mehrfach unsittlich berührt haben. Anschließend konnte sich das Kind entfernen. Am Dienstagabend wurde bei einer Polizeistation Strafanzeige erstattet. Die Person soll sich noch mit zwei anderen etwa gleichaltrigen Personen in dem Schwimmbad befunden haben. Er wird auf etwa 20 Jahre geschätzt und soll etwa 180 Zentimeter groß und schlank sein. Die Haare sollen sehr kurz geschnitten sein. Der Täter soll sich mit seinen beiden Bekannten in einer fremden Sprache unterhalten haben. Sehr wahrscheinlich haben sie die gesuchte Personen und die beiden Begleiter, die allesamt einen dunklen Teint haben, am Abend in einem Schnellrestaurant im Schiffenberger Weg aufgehalten. Die Gießener Kripo sucht Zeugen, die Hinweise zu der gesuchten Person bzw. seinen Begleitern geben können. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 0641 - 7006 2555.

Gießen: 24 - Jährige sexuell belästigt - Verdächtiger festgenommen

Schnell gefasst werden konnte ein 25 - Jähriger Asylbewerber am Mittwochabend im Bereich der Lahnwiesen. Offenbar hatte der Syrer gegen 17.45 Uhr an den Lahnwiesen eine 24 - Jährige zunächst angesprochen und dann unsittlich angefasst. Anschließend soll er versucht haben, die Frau wegzutragen. Die 24 - Jährige konnte jedoch flüchten und die Polizei verständigen. Eine Streife der Wachpolizei fand den mutmaßlichen Täter in der Nähe. Er konnte widerstandslos festgenommen werden. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 0641 - 7006 2555.

Gießen: Schlagbaum in der Nacht zum Sonntag abgebrochen und mitgenommen

Einen Schlagbaum haben drei unbekannte Personen, die offenbar am letzten Sonntag, gegen 00.30 Uhr, mit dem Zug anreisten, offenbar auf ihrem Nachhauseweg abgerissen und mitgenommen. Das Quartett, das mehrere Gepäckstücke mitführte, war offenbar mit dem Zug am Gießener Bahnhof angekommen und lief dann zur Ausfahrt des Bahngeländes. Einer der Tatverdächtigen soll dann auf einen Verteilerkasten der Schranke in der Lahnstraße gestiegen sein, während eine zweite Person den Schlagbaum für die beiden anderen aufhielt. Dabei brach offenbar der Schlagbaum ab. Der abgebrochene Gegenstand wurde von den Personen mitgenommen. Die vier Personen sollen zwischen 18 und 25 Jahre alt sein und etwa 175 Zentimeter groß sein. Alle vier Personen dürften Gebäckstücke mitgeführt haben. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Gießen: Beifahrerscheibe eingeschlagen

Die Scheibe einer Beifahrertür haben Unbekannte am Mittwoch, zwischen 15.00 und 19.40 Uhr, in der Steinstraße eingeschlagen. Die Unbekannten hatten aus dem Fahrzeuginnenraum des 3er BMW dann einen alten MP3-Player entwendet. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Hungen: Beide Kennzeichen weg

In der Albert-Schweitzer-Straße haben Unbekannte in der Nacht zum Mittwoch die beiden Kennzeichen GP-DL3456 entwendet. Die Schilder befanden sich an einem Laster. Hinweise bitte an die Polizeistation in Grünberg unter der Telefonnummer 06401 - 91430.

Lollar: Autos auf Pflastersteinen abgestellt

In der Pfingstweide hatten es Langfinger zwischen Mittwoch, gegen 17.00 Uhr, und Donnerstag, 07.30 Uhr, auf insgesamt acht Reifen abgesehen. Die Diebe hatten an den beiden Autos die Reifensätze abmontiert und diese dann auf Pflastersteinen abgestellt. Der Wert der Reifen liegt bei mehreren tausend Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Verkehrsunfälle:

Pohlheim: Unfall im Kreisel - Fahrer unter Medikamenteneinfluss

Unter dem Einfluss von Medikamenten stand ein 53 - Jähriger offenbar am Mittwoch, gegen 14.00 Uhr. Der Fahrer eines weißen PKW war, so die bisherigen Ermittlungen, offenbar auf der Landesstraße 3129 aus Richtung "Neue Mitte" kommend in Richtung Kreisverkehr unterwegs. Offenbar verlor der Autofahrer in dem Kreisel die Kontrolle über sein Auto und fuhr über eine Aufschüttung in dem Kreisel. Danach prallte das Fahrzeug gegen eine Leitplanke. Anschließend fuhr er davon und beging eine Unfallflucht. Durch Zeugenhinweise konnten die Beamten den mutmaßlichen Fahrer schnell ermitteln. Der Mann musste dann mit zur Blutentnahme. Offenbar war er auch ohne die erforderliche Fahrerlaubnis unterwegs. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Wettenberg: Vorfahrt missachtet

In Wißmar kam es am Donnerstag, gegen 05.45 Uhr, zu einem Verkehrsunfall. Dabei wurde eine Person leicht verletzt. Der Schaden liegt bei fast 10.000 Euro. Ein 60 - Jähriger Autofahrer aus Wettenberg war entlang der Waldstraße unterwegs und wollte in Richtung Spechtweg fahren. Im Kreuzungsbereich Waldweg / Auf der Heide missachtete er offenbar die Vorfahrt eines 28 - Jähriger aus Grünberg. Der Fahrer eines Caddy war aus Richtung Berliner Straße unterwegs. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Jörg Reinemer Pressesprecher

OTS: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/43559 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_43559.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Ferniestraße 8 35394 Gießen Telefon: 0641-7006 2040 Fax: 0641-7006 2048

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei

E-Mail: poea-gi.ppmh@polizei.hessen.de oder http://www.polizei.hessen.de/ppmh

@ presseportal.de