Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen / Wer kann ...

28.07.2020 - 18:02:15

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen / Wer kann .... Wer kann Hinweise zu einer Brandstiftung geben+++Polizeieinsatz in der Rödgener Straße+++Jogger angefahren

Gießen - Pressemeldungen vom 28.07.2020:

Wer kann Hinweise zu einer Brandstiftung geben+++Polizeieinsatz in der Rödgener Straße+++Jogger angefahren

Hungen - Strohballen angezündet (Ergänzung zur Presseinformation v. 27. Juli)

Gestern berichtete die Polizei Gießen über angezündete Strohballen, die auf einem Feld in der Verlängerung der Straße In der Hohl in Inheiden lagerten. Die Tatzeit war am Samstag, 25. Juli, vor 15.35 Uhr. Insgesamt brannten sechs Ballen ab. Gemeinsam mit dem betroffenen Landwirt, der noch nicht betroffene Ballen vom Brandort wegräumte, gelang es der Feuerwehr Hungen, einen größeren Schaden zu verhindern. Aufgrund von Zeugenaussagen suchen die Brandermittler der Kripo Gießen einen Mann, der ihnen kurz bevor sie das Feuer bemerkten genau aus dieser Richtung entgegenkam und über den Feldweg Richtung Inheiden ging. Der Mann hat sich auffällig zu ihnen und zu dem Feuer umgesehen. Er war etwa 1,80 Meter groß, Mitte bis Ende 30 Jahre alt und hatte kurze schwarze Haare. Die Zeugen bezeichneten ihn als südeuropäischen, eventuell spanischen Typ. Der Brillenträger war bekleidet grauem T-Shirt und beigefarbiger kurzer Hose. Wer kennt diesen Mann? Wer hat ihn zur Brandzeit noch gesehen? Wer kann Hinweise geben, die zur Identifizierung beitragen könnten? Kripo Gießen, Tel. 0641/7006-2555.

Gießen - Einsatz in der Rödgener Straße

Am frühen Dienstagmorgen, gegen 05.30 Uhr waren gleich mehrere Streifen in der Rödgener Straße im Einsatz. Dort hatte es eine Auseinandersetzung zwischen zwei Landsleuten gegeben, bei der nach ersten Meldungen ein Messer im Spiel war. Nach den ersten Erkenntnissen war der Diebstahl eines Handys und von Bargeld vorausgegangen. Das Opfer erwachte bei der Tat und folgte dem Täter. Die Abklärung der weiteren Tatumstände und Geschehensabläufe gehören zum Umfang der andauernden Ermittlungen. Das Messer kam offenbar nicht zum Einsatz. Die Kontrahenten erlitten durch die Auseinandersetzung leichte Verletzungen. Die Polizei nahm einen 25-Jährigen vorübergehend fest.

Gießen: Ladendiebe festgenommen

Im Seltersweg konnten am Montag, gegen 19.20 Uhr, zwei mutmaßliche Ladendiebe festgenommen. Die beiden Männer hatten offenbar Kleidung mitgenommen. Der 27 - Jährige Asylbewerber aus Marokko und sein Begleiter wurden nach den polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen: Alarm ausgelöst und geflüchtet

Im Schiffenberger Weg 19 kam es am Samstagnachmittag zu einem Ladendiebstahl. Einer der Täter verlor dabei sein Handy. Offenbar hatten die beiden Männer in dem Sportgeschäft einen Trainingsanzug entwendet. Einer von ihnen hatte einen Verkäufer abgelenkt, während sein Komplize das Anzug einsteckte. Die beiden Unbekannten flüchteten dann zu Fuß. Einer von ihnen soll ein F. C. Bayern Trikot getragen haben. Er wird von den Zeugen auf etwa 20 Jahre und eine Größe von 175 Zentimeter geschätzt. Beide Personen sollen eine Basecap getragen haben. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Gießen - Fahrraddiebstahl

Aus dem Hinterhof eines Anwesens in der Carl-Vogt-Straße stahl ein Dieb in der Nacht zum Dienstag, 28. Juli, zwischen 20.30 und 08 Uhr ein schwarzes City Bike des Herstellers Torpedo im Wert von 1200 Euro. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Gießen, Tel. 0641/7006-0.

Gießen - Opel Zafira beschädigt

Die gewaltsam entfernte Antenne fand der Besitzer in einem nahen Abwasserschacht wieder. An seinem grauen Opel Zafira waren zudem die vorderen Scheibenwischer verbogen. Die Polizei ermittelt wegen der Sachbeschädigung und bittet um sachdienliche Hinweise. Das Auto stand zur Tatzeit von Montag auf Dienstag, 28. Juli, zwischen 23 und 08 Uhr in der Erbsengasse. Hinweise bitte an die Polizei Gießen, Tel. 0641/7006-0.

Lich - Anruf mit Gewinnversprechen - Richtig reagiert!

Genau richtig, nämlich mit der Beendigung des Telefonats, reagierte eine 79 Jahre alte Dame auf einen Anruf, in dem man ihr einen Lottogewinn von 100.000 Euro in Aussicht stellte. Der versuchte Betrug war am Montag, 27. Juli, gegen 13 Uhr. "Die Dame hat das genau richtiggemacht. Wer nicht spielt kann, nicht gewinnen. Ein Gewinn, der etwas kostet, ist definitiv kein Gewinn!" Im vorliegenden Fall hätten angebliche Anwaltskosten mit Amazon Karten bezahlt werden sollen. Das ist die typische Vorgehensweise bei diesen Gewinnversprechen. Die Betrüger verlangen die kostenpflichtige Erfüllung von Voraussetzungen, um den Gewinn zu erhalten. Das sind mal angebliche Zollkosten, Kosten für einen Kurierdienst, Gelder für die notwendige Security, Anwaltskosten usw. Bezahlt werden soll mal in Bar mal durch Übermittlung der Codes für zu erwerbende Warenwertgutscheine. "So geht kein seriöses Unternehmen vor! Nach polizeilicher Erfahrung ist man das Geld für diese Gebühren los und ein Gewinn, egal ob Geld oder Auto oder sonstiges, kommt nie an."

Verkehrsunfälle:

Fernwald: Ford touchiert

Zwischen Sonntag (26.Juli) 20.00 Uhr und Montag (27.Juli) 15.00 Uhr touchierte ein Unbekannter mit seinem Fahrzeug einen Ford in Albach. Der silberfarbene Fiesta stand in der Straße "Auf der Weide" in Höhe der Hausnummer 1 am Fahrbahnrand. Als der Besitzer zu seinem Fahrzeug zurückkam, war dieses an der hinteren Fahrzeugtür beschädigt. Die Polizei schätzt den Schaden auf 1.500 Euro. Bei dem unbekannten Fahrzeug könnte es sich um einen LKW handeln. Wer kann Angaben zu dem Fahrzeug oder der Identität des Fahrers machen? Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter Tel. 0641/7006-3555.

Pohlheim: Jogger angefahren

Am Montag (27.Juli) gegen 15.15 Uhr kam es im Grüninger Weg in Garbenteich zu einem Unfall. Eine 59-jährige Frau aus Pohlheim fuhr aus einer Grundstücksausfahrt auf den Grüninger Weg. Aufgrund einer hohen Hecke übersah sie offenbar einen auf dem Gehweg laufenden 25-jährigen Jogger. Es kam zum Zusammenstoß, bei dem sich der Jogger leicht verletzte. Er wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter Tel. 0641/7006-3555.

Gießen: Auffahrunfall mit Roller

Am Montag (27.Juli) gegen 18.20 Uhr befuhr ein 25-jähriger Mann aus Gießen mit einem VW die Frankfurter Straße stadtauswärts. Kurz hinter der Kreuzung zur Friedrichstraße bremste der Gießener abrupt ab, um in eine Parklücke zu fahren. Eine 18-jährige Frau aus Gießen, die mit einem Roller hinter dem 25-Jährigen fuhr, bemerkte den Bremsvorgang zu spät, kam ins Schlingern und stieß mit dem VW zusammen. Dabei verletzte sich die 18-Jährige leicht und wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt 600 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter Tel. 0641/7006-3555.

A5/Mücke: Bei Ausweichmanöver ins Schleudern geraten

Zu einem Unfall kam es am Dienstag (28.Juli) gegen 06.50 Uhr auf der Autobahn 5 bei Mücke. Ein 58-jähriger Mann in einem LKW befuhr denn rechten Fahrstreifen in Richtung Kassel. Dabei wechselte er offenbar ohne auf den Verkehr zu achten auf die mittlere Spur. Ein 27-jähriger Mann in einem Mercedes versuchte auszuweichen, geriet ins Schleudern und touchierte die Schutzplanke. Der 27-Jähriger verletzte sich leicht und wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Es entstand Sachschaden in Höhe von 4.500 Euro. Hinweise bitte an die Autobahnpolizei Butzbach unter Tel. 06033/7043-5010.

Gießen: Zusammenstoß mit Radfahrer

Zu einem Zusammenstoß zwischen einem Radfahrer und einem PKW kam es am Dienstag (28.Juli) im Fliedernweg. Ein 13-jähriger Junge fuhr mit einem Fahrrad den Radweg vom Spenerweg in Richtung Bodelschwingweg. Ein 41-jähriger Mann aus Gießen mit einem Citroen befuhr den Fliedernweg in Richtung Zinzendorfweg. Im Kreuzungsbereich Fliedernweg/ Wichernweg kam es dann zum Zusammenstoß der Beiden. Dabei verletzte sich der 13-Jährige leicht. Es entstand Sachschaden in bislang unbekannter Höhe. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter Tel. 0641/7006-3755.

Jörg Reinemer Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Ferniestraße 8 35394 Gießen Telefon: 0641-7006 2040 Fax: 0611-327663040

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

E-Mail: pressestelle.ppmh@polizei.hessen.de oder http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/43559/4664332 Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen

@ presseportal.de