Obs, Polizei

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen / Kontrolle ...

12.09.2018 - 17:01:53

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen / Kontrolle .... Kontrolle von Kleinlastern am Parkplatz Amtmannsmühle/Biebertal ++ Unfälle- und Unfallfluchten in Stadt und Kreisgebiet Gießen ++ Gartenhütte aufgebrochen in Langgöns ++ u.a.

Gießen - Pressemeldung vom 12.09.2018:

Biebertal: Kleintransporter unter der Lupe

Auf hessischen Straßen sind eine Menge Kleintransporter unterwegs. Die Fahrzeuge werden gerne als Firmenwagen von Handwerksbetrieben oder zum Warentransport genutzt. Häufig gibt es verschiedene Fahrer, Termindruck herrscht, so dass es zu Geschwindigkeitsverstößen kommt oder Ladung nicht korrekt gesichert ist. Aus diesem Grund entschlossen sich der Regionale Verkehrsdienst der Polizei Mittelhessen und das Ordnungsamt gießen mit dem Serviceteam Gefahrgut eine gemeinsame Kontrolle durchzuführen. Am Parkplatz "Amtmannsmühle" richteten die Beteiligten am Montag die Kontrollstelle ein. Zwischen 8.30 Uhr und 12.30 Uhr zogen sie gezielt Kleintransporter und kleine LKW aus dem Verkehr und prüften, ob die Vorschriften eingehalten wurden. Sie kontrollierten insgesamt 30 Fahrzeuge, 18 Verstöße stellten sie hierbei fest. Im Laderaum eines Transporters befanden sich ungesicherte Propangas- und Sauerstoffflaschen. Von ihnen geht eine große Gefahr aus, wenn sie nicht besonders gesichert sind. Geraten sie ins Rutschen handelt es sich bei ihnen, wie auch bei Werkzeug oder zum Beispiel Koffern im Fahrzeug um gefährliche Geschosse. Diese entwickeln im Falle von Unfällen oder bei Kurvenfahrten eine hohe Energie und sind geeignet Trennwände zu durchschlagen. Darüber hinaus stellen die beiden Gasflaschen in Kombination beider Stoffe eine erhebliche Gefahr dar. Im Extremfall kann es sogar zu einer Explosion kommen. Vier Fahrzeugführern war es nicht möglich Aufzeichnungen über Fahrt- und Ruhezeiten vorzulegen, Führerscheine und Fahrzeugscheine lagen zuhause und waren nicht mitgeführt. In diesen Fällen teilten die Polizeibeamten Mängelkarten aus, die eine nachträgliche Vorlage der Papiere erfordern. Insgesamt verwarnten die Ordnungshüter 14 Mal in bar, wobei sie einen Betrag von 385 Euro erhoben. Alleine sechs der Bußgelder betrafen nicht angeschnallte Fahrer. Diese Gurtverstöße betrafen aber nicht nur die Fahrer der Kleintransporter, sondern auch vorbeikommende Fahrer von Personenwagen.

Die Kontrolleure hoffen, mit ihrer Aktion die Fahrer zu sensibilisieren. Im besten Fall erinnert sich der eine oder andere von ihnen an die Kontrolle und investiert vor Fahrtantritt etwas mehr Zeit in seine eigene und die Sicherheit der anderen Verkehrsteilnehmer. Denn jeder Verkehrsteilnehmer möchte gerne gesund und wohlbehalten nach Hause kommen.

Grillkohle entflammt Mülltonne

Gießen: Die Feuerwehr rückte am Sonntag gegen 16.45 Uhr aus. In der Nordanlage stand eine Restmülltonne in Flammen. Die Männer und Frauen der Wehr konnten sie löschen. Es entstand lediglich geringer Schaden in Höhe von etwa 150 Euro, durch die Zerstörung der Tonne. Personen wurden nicht verletzt. Gebäude wurden nicht in Mitleidenschaft gezogen.

Offenbar geriet die Mülltonne in Brand, weil Grillkohle nicht abgekühlt und vollständig erloschen war. Deren zu frühzeitige Entsorgung in der Tonne verursachte das Feuer.

Firma Ziel von Einbrechern

Gießen: In eine Firma im Leihgesterner Weg versuchten bislang Unbekannte in der Zeit zwischen Sonntag und Montagabend einzubrechen. Dazu öffneten sie ein Bohrloch aus einer vergangenen Tat, das mit Silikon verschlossen war. Das Silikon entfernten sie erneut und es gelang das Fenster wieder zu öffnen. Was im Gebäude geschah, lässt sich bis dato nicht sagen. Bislang steht nicht fest, ob die Einbrecher überhaupt eingestiegen sind.

Beim Abbiegen übersehen - Radler muss bremsen und kommt zu Fall

Gießen: Ein 16-jähriger Radfahrer fuhr am Montag gegen 20.15 Uhr die Marburger Straße in Richtung Norden auf dem Radweg links der Fahrbahn. Ein blauer Opel Corsa kam aus der Straße Hunfeld und bog nach rechts auf die Marburger Straße ein. Dabei übersah der Corsafahrer offenbar den Radler. Dieser musste scharf bremsen, um einen Zusammenstoß zu verhindern und stürzte dabei. Er erlitt beim Sturz Prellungen am Handgelenk. Sein Mountainbike wurde leicht beschädigt. Der Fahrer des Corsa verließ die Unfallstelle, ohne sich um den Jungen zu kümmern.

Der konnte sich jedoch das Kennzeichen des Flüchtenden merken. Die Polizei ermittelt wegen Fahrerflucht.

Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich mit der Polizei in Gießen, Tel.: 0641/7006-3755 in Verbindung zu setzen.

Unfallfahrer flüchtet

Gießen: Bereits am Sonntag gg. 17.30 Uhr kam es in der Bahnhofstraße zu einem Unfall. Ein schwarzer Daimler C-Klasse parkte dort in einer Parkbucht. Der Fahrer hatte das Fahrzeug lediglich etwa 10 Minuten dort abgestellt. Als er zum Fahrzeug zurück kam, stellte er Kratzer an der Beifahrertür und dem rechten Kotflügel fest. Der Schaden beläuft sich auf etwa 1000 Euro. Möglicherweise entstanden die Beschädigungen beim Ein- oder Ausparken eines anderen Verkehrsteilnehmers. Dieser flüchtete unerkannt von der Unfallstelle.

Die Polizei Gießen, Tel.: 0641/7006-3555 bittet Zeugen um Hinweise.

Ladendieb erwischt

Gießen: Einem Detektiv ging am Dienstag gegen 15.20 Uhr ein Ladendieb ins Netz. In einem Kaufhaus im Seltersweg steckte der Gauner vier Shirts in eine Umhängetasche und verließ das Geschäft, ohne zu bezahlen. Der Kaufhausdetektiv stellte ihn und konnte die Ware im Wert von knapp 100 Euro sicherstellen. Der 26-Jährige aus Gießen ist polizeilich bislang nicht Erscheinung getreten.

Rauchmelder ruft frühzeitig die Feuerwehr auf den Plan

Gießen: Weil aufmerksame Nachbarn einen akustischen Rauchmelder wahrnahmen und die Feuerwehr zeitnah alarmierten blieb ein größerer Schaden wohl aus. Die Alarmtöne drangen am Dienstag gegen 20.10 Uhr aus einem Appartment eines Wohnblocks in der Marburger Straße. Die herbeigeeilte Feuerwehr löschte das auf dem Herd in Brand geratene Essen ab. Da sich zur Brandzeit niemand im Appartement befand, wurde niemand verletzt. Es entstand auch kein Gebäudeschaden. Lediglich Ruß und Löschwasserschäden, sowie der angebrannte Herd waren als Schäden zu beklagen.

Spiegel abgefahren

Gießen: Einem in der Kleinlindener-Straße in Allendorf geparkten grünen VW Caddy fuhr ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer am Montag zwischen 14.30 Uhr und 16 Uhr den linken Außenspiegel ab. Der Unfallverursacher flüchtete vom Unfallort, ohne sich um den Schaden in Höhe von etwa 1000 Euro zu kümmern. Hinweise auf den Unfallflüchtigen nimmt die Polizei in Gießen, Tel.: 0641/7006-3555 entgegen.

Unfallflucht beim Essen

Linden: Während die Besitzer eines braunen VW Sharan sich am Sonntag zwischen 18.30 Uhr und 21 Uhr das Essen in einem Restaurant in der Robert-Bosch-Straße in Großen-Linden schmecken ließen, stieß auf dem Parkplatz ein bislang Unbekannter gegen das Fahrzeug. Hierbei entstanden Kratzer an der Stoßstange vorne links im Wert von etwa 1000 Euro. Der Unfallverursacher flüchtete von der Unfallstelle, ohne sich um den Schaden zu kümmern.

Hinweise nimmt die Polizei in Gießen, Tel.: 0641/7006-3555 entgegen.

Gartenhütte aufgebrochen

Langgöns: In der Nacht von Sonntag auf Montag brachen Diebe eine Gartenhütte auf einem Grundstück im Mohnweg in Espa auf. Sie hinterließen einen Schaden an der Hüttentür in Höhe von ca. 50 Euro, ließen aber nichts mitgehen.

Hinweise nimmt die Polizei in Gießen, Tel.: 0641/7006-3555 entgegen.

Wachsamer Nachbar

Lich: Verdächtig wirkte die Werkstatt in der Garbenteicher Straße, als sich darin am Dienstag gegen 22.10 Uhr Personen aufhielten. Dunkelheit hatte bereits eingesetzt. Kein Licht war im Verkaufsraum eingeschaltet. Eine aufmerksame Nachbarin vermutete Einbrecher am Werk und informierte die Polizei. Mehrere Streifen eilten herbei. Sie trafen drei Männer an. Wie sich herausstellte, handelte es sich mitnichten um Straftäter. Die Herren hielten sich berechtigt im Objekt auf und genossen den gemeinsamen Feierabend. Allerdings sind sie dankbar, ob der wachsamen Nachbarschaft und der sich daraus ergebenden Sicherheit. Es hätte ja auch anders sein können.

Corina Weisbrod

OTS: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/43559 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_43559.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Ferniestraße 8 35394 Gießen Telefon: 0641-7006 2040 Fax: 0641-7006 2048

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei

E-Mail: poea-gi.ppmh@polizei.hessen.de oder http://www.polizei.hessen.de/ppmh

- Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/blaulicht/bilder -

@ presseportal.de