Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen / Gießen: ...

02.01.2020 - 13:16:59

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen / Gießen: .... Gießen: Feuerzeug, Rucksack und Mobiltelefon geraubt - Zeugen gesucht

Gießen - Am frühen Neujahrsmorgen kam es zu einem Raub an einer Bushaltestelle in der Krofdorfer Straße. Gegen 00.30 Uhr umzingelten etwa zehn Unbekannte (davon eine Frau) drei Jugendliche im Alter von 14-15 Jahren und forderten unmissverständlich nach Feuerzeugen, Tabak und "Gras". Ein Junge händigte sein Feuerzeug aus. Dennoch ließen die Übeltäter zunächst nicht ab, schubsten die Opfer herum und durchsuchten dabei dessen Jackentaschen. Die Schüler flüchteten anschließend, jedoch hinterließen sie einen Rucksack und ein Mobiltelefon an der Bushaltestelle. Als sie kurze Zeit später zurückkehrten, waren die Verdächtigen und die Gegenstände nicht mehr da.

Der Polizei liegen nur drei Beschreibungen von den südländisch aussehenden Tätern/Täterin vor:

Ein Jugendlicher ist 16-20 Jahre alt und war dunkel gekleidet. Die einzige Frau ist etwa 19 Jahre alt, korpulent und zwischen 1,60 und 1,70 Meter groß. Sie hat dunkle, schulterlange Haare und war mit einem dunklen Mantel bekleidet. Ein Jugendlicher ist etwa 1,80 Meter groß und sprach Deutsch Er hatte dunkle gelockte kurze bzw. kurzrasierte Haar und war dunkel gekleidet.

Nach Angaben der Geschädigten, haben Zeugen den Vorfall beobachtet. Die Polizei sucht nun nach diesen Zeugen. Es kann sein, dass diese den Vorfall als eine Rangelei vernommen haben. Wer hat sich zur Tatzeit an der Bushaltestelle in der Krofdorfer Straße aufgehalten? Wem ist eine größere Personengruppe mit einer Frau aufgefallen? Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 0641 - 7006 2555.

Sabine Richter

Pressesprecherin

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Ferniestraße 8 35394 Gießen Telefon: 0641-7006 2040 Fax: 0611-327663040

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

E-Mail: pressestelle.ppmh@polizei.hessen.de oder http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43559/4481830 Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen

@ presseportal.de