Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen / Gas und ...

11.07.2018 - 12:31:39

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen / Gas und .... Gas und Bremse verwechselt in Gießen ++ Aquaplaning auf der Autobahn ++ Grabschmuck in Allendorf gestohlen ++ Polizei sucht Zeugen nach tödlichem Unfall ++ Einbruch in Wohnhaus ++ u.a.

Gießen - Aquaplaning

Autobahn 5: Auf der regennassen Fahrbahn der A 5 bei Mücke verlor ein 31-jähriger Autofahrer aus Biblis am Dienstagabend, gegen 20.40 Uhr, die Kontrolle über sein Fahrzeug. In Richtung Norden fahrend kam der PKW ins Schleudern und prallte gegen die Außenleitplanke. Der Fahrer blieb dabei glücklicherweise unverletzt. Am PKW und der Leitplanke entstanden Schäden von rund 10.000 Euro. Das Auto musste abgeschleppt werden.

*

Gegen die Mittelleitplanke

Autobahn 485: Mit dem Schrecken davon kam ein 38-jähriger Lindener am Dienstagabend, gegen 21.15 Uhr. Mit seinem PKW kam er zwischen den Anschlussstellen Licher Straße und Schiffenberger Tal zu weit nach links in den Grünstreifen, woraufhin sein Auto mit der Mittelleitplanke kollidierte. Der PKW wurde dabei erheblich an der Fahrerseite beschädigt. Der Fahrer allerdings blieb unverletzt und konnte seine Fahrt fortsetzen. Der entstandene Schaden liegt bei etwa 11.000 Euro.

*

Grabschmuck gestohlen

Allendorf: Zehn Porzellanfiguren, in Form von Katzen und Engeln, und diverse Blumen entwendeten Diebe von einem Grab auf dem Friedhof in Allendorf. Zwischen 21 Uhr am Sonntag und 21.15 Uhr am Montag müssen die Diebe auf dem Friedhof gewesen sein. Die Polizei in Grünberg, Tel. 06401-9143-390, bittet um Hinweise in diesem Zusammenhang.

*

Polizei sucht nach tödlichem Unfall weiter nach Zeugen

Gießen: Am Montag kam ein 49-jähriger Busecker bei einem Unfall auf der Udersbergstraße zwischen Gießen und Rödgen ums Leben. Sein PKW kam von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Die Polizeistation Gießen Süd, Tel. 0641-7006-3555, sucht Zeugen des Unfalls. Wer konnte den Unfall beobachten und kann weitere Hinweise geben? Diese könnten insbesondere bei der Klärung der Unfallursache helfen, die bislang noch nicht feststeht.

*

In Wohnhaus eingebrochen

Gießen: In ein Wohnhaus im Oberlinweg verschafften sich Einbrecher am Dienstag, zwischen 11.30 und 15.10 Uhr gewaltsam Zutritt, indem sie das Glas eines Fensters einschlugen. Die Täter durchsuchten das Wohnhaus und konnten vermutlich auch Beute machen. Um Mitteilung verdächtiger Beobachtungen in diesem Zusammenhang bittet die Polizei in Gießen, Tel. 0641-7006-2555.

*

Gas und Bremse verwechselt

Gießen: An der Einmündung Nordanlage / Marburger Straße wollte ein 37-jähriger Gießener am Dienstagmittag, gegen 14.10 Uhr, sein Auto wenden, obwohl dies an dieser Stelle nicht erlaubt ist. Bei dem Wendemanöver verwechselte der Gießener offenbar Gas und Bremse seines Hyundai. Mit Vollgas prallte der PKW gegen eine Sandsteinmauer und schleuderte anschließend von dieser abgewiesen über die Fahrspuren der Marburger Straße frontal gegen einen Baum auf dem Grünstreifen. Der PKW war danach total beschädigt und musste abgeschleppt werden. Der Fahrer hatte Glück im Unglück und blieb unverletzt. Der entstandene Schaden beläuft sich auf rund 3500 Euro.

*

Radfahrer leicht verletzt

Gießen: Von der Hofmannstraße nach recht in die Frankfurter Straße bog ein 24-jähriger Licher am Dienstag, gegen 17.20 Uhr, mit seinem PKW ein. Dabei übersah er vermutlich den 33-jährigen Butzbacher, der mit seinem Fahrrad entgegen der Fahrtrichtung auf dem Radweg der Frankfurter Straße unterwegs war. Es kam zum Zusammenstoß, bei dem der Radfahrer sich leicht verletzte. Er kam zur Untersuchung in ein Krankenhaus. Es entstand ein Sachschaden von rund 2000 Euro.

*

Alkoholisiert

Grünberg: In der Gießener Straße in Grünberg endete am Dienstagabend, gegen 19 Uhr, die Fahrt eines 35-jährigen Grünbergers. Eine Streife der Polizeistation Grünberg kontrollierte die Fahrtüchtigkeit des Fahrzeugführers und stellte fest, dass der Mann alkoholisiert unterwegs war. Einen Wert von über 1,3 Promille zeigte der durchgeführte Atemalkoholtest bei ihm an. Der Grünberger musste die Beamten daher zur Blutentnahme begleiten, sein Führerschein wurde sichergestellt.

*

Autos verkratzt

Linden: Irgendwann zwischen 19.30 Uhr am Montag und 05.30 Uhr am Dienstag verkratzte ein Vandale den Lack eines braunen Skoda Octavia und eines grauen VW Passat. Die Autos standen hintereinander am Fahrbahnrand der Kirchstraße in Leihgestern. Auf der Motorhaube des Skoda war der Schriftzug "FACK" eingeritzt. Um Hinweise auf den Verursacher des Schadens von etwa 4000 Euro bittet die Polizeistation Gießen Süd, Tel. 0641-7006-3555.

Sylvia Frech, Pressesprecherin

OTS: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/43559 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_43559.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Ferniestraße 8 35394 Gießen Telefon: 0641-7006 2040 Fax: 0641-7006 2048

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei

E-Mail: poea-gi.ppmh@polizei.hessen.de oder http://www.polizei.hessen.de/ppmh

@ presseportal.de