Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen / Pressemeldungen vom ...

12.06.2018 - 18:31:40

Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen / Pressemeldungen vom .... Pressemeldungen vom 12.06.2018: Überraschter Einbrecher flüchtet - Renitenter Ladendieb - Vandalen klettern aufs Autodach

Gießen - Gießen: 51 - Jährige überrascht Einbrecher

Ungebetenen Besuch bekam eine 51 - Jährige am Dienstag, gegen 07.30 Uhr, in ihrer Wohnung in der Hessenstraße in Gießen. Ein Einbrecher hatte sich gegen 07.30 Uhr Zugang verschafft. Er schlug ein Fenster ein und durchsuchte die Wohnung. Die 51 - Jährige Bewohnerin wurde durch die Geräusche geweckt. Als der Einbrecher dies bemerkte, flüchtete er mit einer Geldbörse in unbekannte Richtung. Er soll dunkle Haare und eine auffallend schmale Nase haben. Seine Figur soll klein und schmächtig sein. Er soll gebrochen deutsch gesprochen haben und einen dunklen Teint haben. Getragen habe er eine schwarze Jacke, eine Jeans mit Beschädigungen am rechten Knie sowie weißen Turnschuhen mit blauen Applikationen. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 0641 - 7006 2555.

Gießen: Tischkreissäge entwendet

Im Leigesterner Weg haben Unbekannte zwischen Donnerstag und Montag eine Tischkreissäge entwendet. Die Unbekannten hatten das 250 Kilogramm schwere Gerät von einem Baustellengelände entwendet. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Gießen: 38 - Jähriger nicht zu beruhigen

Am Marktplatz in Gießen hat ein 38 - Jähriger am Montagnachmittag aus einem Geschäft zwei Ledergürtel entwendet. Der Unbekannte wurde dabei erwischt. Er wurde von einer Zeugin aufgehalten. Dabei setzte sich der polizeibekannte Mann zur Wehr. Dabei beleidigte er die Zeugin mehrfach. Eine Streife konnte den mutmaßlichen Dieb aber wenig später festnehmen. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Gießen: Fahrrad entwendet und beschädigt

Schnell unter Kontrolle gebracht wurde ein 21 - Jähriger mutmaßlicher Fahrraddieb am frühen Dienstagmorgen in der Ludwigstraße. Zeugen hatten davon berichtet, dass eine männliche Person dort wohl gerade ein Fahrrad entwendet. Eine Streife konnte wenig später den Verdächtigen, einen 21 - jährigen Asylbewerber aus Algerien festnehmen. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Gießen: Auf Autodach geklettert

In der Straße Südhang haben Unbekannte einen Seat beschädigt. Die Täter kletterten zwischen Dienstag und Montag auf das Dach des PKW und richteten einen Schaden von etwa 1.000 Euro an. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Heuchelheim: Beträchtlichen Schaden an einem Fiesta angerichtet

Einen Schaden von etwa 1.000 Euro haben Unbekannte am letzten Wochenende an einem Ford Fiesta in der Kirchstraße hinterlassen. Die Vandalen hatten die Fahrerseite des PKW zerkratzt. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Linden: Werkzeuge aus Scheune entwendet

In der Frankfurter Straße haben Unbekannte zwischen Samstag und Dienstag eine Scheune aufgebrochen und daraus verschiedene Werkzeuge entwendet. Die Sachen, darunter unter anderem eine Kettensäge und eine Stichsäge, haben zusammen einen Wert von 1.000 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Verkehrsunfälle:

Laubach: Unfallflucht, B276, Gem. Laubach, zwischen Schotten und Laubach

Zwischen Freitag (01.06.2018), 10.00 Uhr und Mittwoch (06.06.2018), 10.00 Uhr, befuhr ein bisher unbekannter Kradfahrer die B 276 aus Richtung Schotten kommend in Richtung Laubach. In einer Rechtskurve kam er offenbar wegen nichtangepasster Geschwindigkeit nach links von der Fahrbahn ab und beschädigte dabei die Schutzplanke. Danach verließ der Unbekannte die Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Sachschaden in Höhe von ca. 900 Euro zu kümmern. Am Unfallort konnte ein Außenspiegel mit Beleuchtungseinrichtung aufgefunden und sichergestellt werden. Nach Ermittlungen handelt es sich hierbei um Teile einer Honda CBR 1000 "Fireblade". Sachdienliche Hinweise bitte unter 06401-9143-0 an die Polizeistation Grünberg.

Grünberg: Unfallflucht in der Londorfer Straße

Eine 38-jährige Skoda-Fahrerin aus Grünberg parkte am Montag, gegen 12.30 Uhr, zunächst auf dem Parkplatz in Grünberg, Londorfer Straße, links neben dem ebenfalls abgestellten Pkw eines unbekannten Fahrzeugführers. Beim Ausparken streifte sie den bisher unbekannten Pkw, vermutlich an der hinteren linken Fahrzeugecke und beschädigte diesen leicht. Die Skoda-Fahrerin entfernte sich zunächst von der Unfallstelle, ohne ihren Pflichten nachzukommen. Später meldete sie sich telefonisch bei der Polizeistation Grünberg um den Unfall anzuzeigen. Sie wurde gebeten sich zur Unfallaufnahme bei der Polizeistation Grünberg einzufinden. Der Halter des unfallbeschädigten Pkw konnte bisher nicht ermittelt werden, da sich die Skoda-Fahrerin das Kennzeichen nicht notiert hatte. Die bzw. der Fahrzeugführer, der zur Unfallzeit auf dem Parkplatz des Einkaufmarktes befand, wird gebeten sich unter 06401-9143-0 an die Polizeistation Grünberg zu wenden.

Gießen: Unfallflucht im Großen Steinweg

Am Montag (11. Juni 2018) parkte ein 21-jähriger seinen roten Nissan Micra um 08.50 Uhr am linken Fahrbahnrand auf Höhe der Hausnummer 11. Als der junge Mann gegen 10.30 Uhr zu seinem Fahrzeug zurückkam, war das Heckbereich seines Fahrzeuges stark beschädigt. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 3000 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter 0641/7006-3755.

Gießen: Unfallflucht in der Bleichstraße

Am vergangenen Freitag (08. Juni 2018) beschädigte zwischen 14.00 und 18.00 Uhr ein unbekanntes Fahrzeug einen in der Bleichstraße abgestellten weißen Renault Master. Der unbekannte Verkehrsteilnehmer entfernte sich anschließend, ohne sich um den entstandenen Sachschaden im Bereich der Fahrerseite des Renaults in Höhe von 350 Euro zu kümmern. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Heuchelheim: Außenspiegel touchiert und weitergefahren

Ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer beschädigte am Montag, 11. Juni 2018, zwischen 12.00 und 12.45 Uhr beim Vorbeifahren einen in der Gießener Straße am Fahrbahnrand abgestellten schwarzen Opel Vivaro. Der Sachschaden des linken Außenspiegels am Fahrzeug der 57-jährigen Geschädigten beläuft sich auf 250 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen-Süd unter 0641/7006-3555.

Lich: Unfall beim Abbiegen

An der Bundesstraße 457 bei Langsdorf kam es am Dienstag (12.6.18) zu einem Unfall, bei dem zwei Personen verletzt wurden. Der Schaden bei der mutmaßlichen Vorfahrtsverletzung liegt bei etwa 17.000 Euro. Ein 18 - jähriger Autofahrer war mit seinem Opel Zafira in Langsdorf auf der Straße "Hungener Pforte" unterwegs und wollte auf die Bundesstraße 457 nach links in Richtung Hungen abbiegen. Offenbar übersah er dabei den PKW einer 54 - Jährigen aus Hungen. Sie war auf der B 457 in Richtung Lich unterwegs. Bei dem Zusammenstoß wurden die Hungenerin und ein Mitfahrer des 18 - Jährigen verletzt. Hinweise bitte an die Polizeistation in Grünberg unter der Telefonnummer 06401 - 91430.

Jörg Reinemer Pressesprecher

OTS: Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/43559 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_43559.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Ferniestraße 8 35394 Gießen Telefon: 0641-7006 2040 Fax: 0641-7006 2048

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei

E-Mail: poea-gi.ppmh@polizei.hessen.de oder http://www.polizei.hessen.de/ppmh

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Bericht: 85 Prozent aller Handfeuerwaffen in Privatbesitz. Lediglich 13 Prozent gehörten der Studie Small Arms Survey zufolge im vergangenen Jahr zu Arsenalen von Militärs und nur weitere 2 Prozent wurden von Strafverfolgungsbehörden genutzt. Vor allem wegen der zunehmend bewaffneten Zivilisten sei der weltweite Bestand an Handfeuerwaffen im vergangenen Jahrzehnt gewachsen, hieß es in der neu veröffentlichten Studie. Nur etwa 100 der weltweit 857 Handfeuerwaffen von Zivilisten waren registriert. New York - 85 Prozent der geschätzt mehr als eine Milliarde Handfeuerwaffen weltweit sind einem neuen Bericht zufolge im Besitz von Zivilisten. (Politik, 18.06.2018 - 20:48) weiterlesen...

27-Jähriger Syrer von Polizist niedergeschossen. Nach Angaben des Beamten hatte der 27-jährige Syrer ihn mit einem Messer angegriffen, wie die Staatsanwaltschaft mitteilte. Die Polizisten waren am späten Abend in die Asylbewerberunterkunft gerufen worden, weil es Beschwerden wegen Ruhestörung gegen den Syrer gab. Gegen den Syrer läuft nun ein Ermittlungsverfahren wegen versuchten Totschlags. Gegen den Polizeibeamten, der geschossen hat, ermittelt die Staatsanwaltschaft wegen des Anfangsverdachts der gefährlichen Körperverletzung. Koblenz - Ein Polizist hat in Koblenz einen Asylbewerber niedergeschossen und schwer verletzt. (Politik, 15.06.2018 - 15:54) weiterlesen...

Schutzanzüge Bei der Durchsuchung einer Wohnung in Köln haben SEK-Beamte verdächtige Substanzen entdeckt. (Media, 13.06.2018 - 07:32) weiterlesen...