Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen / Pressemeldungen vom ...

17.05.2018 - 18:31:43

Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen / Pressemeldungen vom .... Pressemeldungen vom 17.05.2018: Betrügerischer Schlüsseldienst bekommt 700 Euro - Falsche Microsoft-Mitarbeiter erbeuten mehrere Hundert Euro - Handydiebe in Gießener unterwegs

Gießen - Gießen: Wucher Schlüsseldienst schlägt wieder zu

Im Vergleich zum zuvor erstellten Angebot ist der Betrag, den ein betrügerischer Schlüsseldienst am Donnerstag, gegen 01.30 Uhr, bei einer 22 - Jährigen in der Frankfurter Straße in Gießen verlangt hat, am Ende sieben Mal so hoch. Offenbar hatte sich die Frau ausgeschlossen und im Internet dann einen Schlüsseldienst gesucht. In einem Telefonat wurde ihr dann durch einen Mitarbeiter des Schlüsseldienstes versprochen, dass der Betrag bei etwa 70 Euro liegen würde. Nach getaner Arbeit verlangte der Mitarbeiter des Schlüsseldienstes dann fast 500 Euro. Die Gießener Kriminalpolizei warnt vor unseriösen Schlüsseldiensten und gibt folgende Tipps:

a) Rufen Sie mehrere Anbieter an und vergleichen Sie die Angebote. b) Ziehen Sie, wenn möglich, einen Nachbarn, Verwandten oder Freund hinzu. c) Holen Sie Sich Rat ein bei der nächstgelegenen Schlosser- oder Metallwerksinnung. d) Sollte Ihnen eine Rechnung zu hoch vorkommen, leisten Sie nur eine Teilzahlung. Lassen Sie Sich nicht einschüchtern und rufen Sie bei Bedarf die Polizei an. e) Informationen gibt es auch beim Verbraucherschutz. f) In den meisten Fällen zahl es sich aus, einen Schlüsseldienst in der Nähe zu suchen. g) Vereinbaren Sie einen verbindlichen Preis. h) Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 0641 - 7006 2555.

Gießen: Falsche Microsoftmitarbeiter erbeuten offenbar mehrere Hundert Euro

Einen Anruf von einem falschen Microsoftmitarbeiter bekam ein 67 - Jähriger aus Linden am Mittwochvormittag. Der Unbekannte hatte in dem Telefonat behauptet, dass der Rechner des 67 - Jährigen angeblich gehackt worden sei. Nachdem ein Programm installiert wurde, brachte der Betrüger den Lindener dazu, sein Online-Portal zu öffnen und TAN-Nummern zu generieren. Anschließend wurden 1.300 Euro überwiesen. Auch über Paypal wurden Zahlungen von mehreren hundert Euro geleistet. Die letzten Zahlungen konnten offenbar, nachdem der Betrug bekannt wurde, noch rechtzeitig gestoppt werden. Ob die ersten Zahlungen noch rückgängig gemacht werden können, ist noch unklar. Die zuständige Kriminalpolizei gibt dazu folgende Tipps:

a) Sollten Sie einen Anruf eines Mitarbeiters von Microsoft erhalten, beenden Sie sofort das Gespräch. b) Laden oder installieren Sie niemals unbekannte Programme auf ihren PC. c) Teilen Sie den Anrufern niemals sensible Daten (z. Bsp. Kreditkarte) mit.

Sollten bereits schädliche Programme installiert oder Kontodaten übermittelt worden sein,

a) Trennen Sie den PC vom Internet b) Lassen Sie den PC von einem fachkundigen Experten untersuchen. c) Lassen Sie gegebenenfalls Ihre Kreditkarte sperren. d) Erstatten Sie Strafanzeige bei der nächstgelegenen Polizeidienststelle.

Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 0641 - 7006 2555.

Gießen: Mehrere Handys entwendet

Fünf Handys im Wert von etwa 4.000 Euro haben zwei Diebe am Mittwoch, gegen 14.40 Uhr, aus einem Handyladen in der Plockstraße entwendet. Offenbar hatte einer der Täter Schmiere gestanden. Der andere Täter hatte dann in einem günstigen Moment die fünf Smartphones aus einer Ablage des Geschäftes entwendet und dabei die Sicherungen abgerissen. Mit den Handys rannten die beiden in Richtung Goethestraße davon. Einer der Diebe soll 170 Zentimeter groß, schmal und etwa 15 Jahre alt sein. Getragen habe er lauten Zeugen eine schwarze Adidas - Jacke sowie eine dunkle Hose und ein weißes Shirt. Bei seinem Komplizen soll es sich um ein Kind im Alter von etwa 12 Jahren handeln. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen: Bargeld beim Kletterwald entwendet

Teils sehr brachial gingen Einbrecher zwischen Sonntag und Mittwoch in der Domäne Schiffenberg zu Werke. Die Unbekannten hatten zunächst versucht, eine Tür zu den Geschäftsräumen aufzubrechen. Anschließend machten sie sich an einer Wand zu schaffen und drangen in das Gebäude ein. Der entstandene Sachschaden dürfte bei mindestens 1.500 Euro liegen. Anschließend durchsuchten sie die Räumlichkeiten und verschwanden wieder mit mehreren hundert Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Gießen: Raub entpuppt sich als Streit

Mehrere Streifenwagen waren am Mittwoch nach einem Hinweis auf einen Raub in der Liebigstraße in Gießen unterwegs. Ein Zeuge hatte gegen 15.40 Uhr gemeldet, dass dort gerade eine Sportsbar überfallen wurde. Nach den Fahndungs- und Ermittlungsmaßnahmen stellte es sich jedoch heraus, dass sich dort zwei Personen gestritten hatten und keine Straftat vorlag. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Gießen: Diebe in der "Automeile" unterwegs

Auf Navigationsgeräte und Räder hatten es Langfinger in der Nacht zum Donnerstag auf einem Gelände eines Autohandels An der Automeile abgesehen. Insgesamt wurden sieben Autos aufgebrochen und beschädigt. Größtenteils hatten es die Täter auf hochwertige Alukompletträder abgesehen. Der angerichtete Schaden liegt bei mehreren tausend Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Gießen: Mehrere Autos beschädigt

Am Donnerstagmorgen wurden in einem Parkhaus im Flutgraben in Gießen mehrere Autos beschädigt. Unbekannte hatten dabei größtenteils die Embleme der Autos abgerissen. Der Schaden, der gegen 11.00 Uhr der Polizei gemeldet wurde, liegt bei mehreren hundert Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Gießen: Hochwertige Kosmetika weg

In einem Geschäft in der Galerie Neustädter Tor hat sich ein 19 - Jähriges syrischer Asylbewerber offenbar bedient. Der jugendliche hatte vermutlich Artikel im Wert von 260 Euro eingesteckt. Als er dann flüchten wollte, wurde er von Zeugen festgehalten und einer Streife übergeben- Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen: Einbruch in Schulgebäude

Mehrere Türen eines Schulgebäudes wurden in der Nacht zum Donnerstag in der Carl-Franz-Straße aufgebrochen. Die Unbekannten hatten es auf Bargeld abgesehen und suchten zielgerichtet die Räume ab. Nachdem sie etwa hundert Euro gefunden und einen beträchtlich höheren Schaden angerichtet hatten, flüchteten sie in unbekannte Richtung. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Hungen: Freiwilliger Polizeidienst erwischt 22 - Jähriger

Dank des Hinweises eines Mitarbeiters des freiwilligen Polizeidienstes in Hungen konnte ein 22 - Jähriger am Mittwochabend auf einem Feldweg bei Hungen erwischt werden. Der Fahrer eines Leichtkraftrades war ohne Zulassung und ohne Führerschein unterwegs. Eine verständigte Streife stellte das Krad sicher und fertigte eine Verkehrsstrafanzeige. Hinweise bitte an die Polizeistation in Grünberg unter der Telefonnummer 06401 - 91430.

Verkehrsunfälle:

Gießen: Radfahrer verletzt - Autofahrer flüchtet

Trotz mehrfacher Aufforderungen davon gefahren ist der Fahrer eines kleinen PKW am Mittwoch, gegen 18.00 Uhr in der Schulstraße. Ein 51 - Jähriger Radfahrer war entlang der Schulstraße unterwegs, um weiter in Richtung Neue Bäue zu fahren. Ihm entgegen kam der genannte Autofahrer. Der Unbekannte bog in die Waagengasse ab und stieß mit dem Radfahrer zusammen. Der Radfahrer wurde dabei leicht verletzt. Der Autofahrer fuhr dann entgegengesetzt in Richtung Neue Bäue. Dem Radfahrer gelang es dann noch, den Unbekannten auf den Unfall aufmerksam zu machen. Trotz dieses Hinweises fuhr der etwa 40 Jahre alte Mann davon. Er solle kurze hellbraune Haare und einen Dreitagebart haben. Bei dem gesuchten Fahrzeug handelt es sich um einen dunkelgrauen Kleinwagen. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Lollar: VW Golf beschädigt und weggefahren

Zwischen Dienstag, 21.00 Uhr, und Mittwoch, 12.00 Uhr, kam es in der Straße Paulusgarten in Lollar zu einer Unfallflucht. Betroffen davon war der Besitzer eines schwarzen VW Golf. Ein unbekannter Autofahrer hatte den VW an der rechten Seite beschädigt. Der Schaden ist etwa 500 Euro hoch. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen: Unfallflucht in der Ludwigstraße

Auf einem Parkplatz im Bereich der Ludwigstraße 36 kam es am Dienstag, zwischen 07.40 und 17.10 Uhr, zu einer Unfallflucht. Ein VW Polo wurde an der hinteren linken Seite durch ein anderes Auto beschädigt. Der "Verursacher" fuhr dann davon und hinterließ einen Schaden von 1.000 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Jörg Reinemer Pressesprecher

OTS: Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/43559 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_43559.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Ferniestraße 8 35394 Gießen Telefon: 0641-7006 2040 Fax: 0641-7006 2048

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei

E-Mail: poea-gi.ppmh@polizei.hessen.de oder http://www.polizei.hessen.de/ppmh

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!