Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen / Pressemeldungen vom ...

29.11.2017 - 15:41:44

Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen / Pressemeldungen vom .... Pressemeldungen vom 29.11.2017: Einbrecher flüchten - LKW wendet und steckt fest

Gießen - Lollar: Einbrecher flüchten

In der Straße Am Steinnörrn in Salzböden waren am Dienstagnachmittag Einbrecher unterwegs. Die Täter hatten eine Terrassentür zunächst vergeblich an einer Terrassentür und zwei fenstern gehebelt. Als alle hebelversuche nicht gelangen, schlugen die Unbekannten einfach die Scheibe der Terrassentür ein. Sie durchsuchten das Haus und entwendeten Bargeld. Ein Zeuge konnte die drei Täter beim Verlassen des Hauses beobachten. Der erste Täter soll 185 bis 190 Zentimeter groß und kräftig sein. Die zweite Person soll etwa gleich groß, schlank und 30 bis 35 Jahre alt sein. Er soll kurze nach hinten gekämmte Haare haben und eine dunkle Jacke sowie eine blaue Sporthose getragen haben. Der dritte Täter soll etwas kleiner sein und kurze blonde Haare haben. Die eingeleitete Fahndung brachte nichts ein. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 0641 - 7006 2555.

Gießen: Verkehrsbehinderungen nach Wendemanöver

Einem riskanten Fahrmanöver eines 45 - Jährigen aus Guxhagen ist es offenbar zu verdanken, dass es am Mittwochmorgen zu größeren Verkehrsbehinderungen entlang der Landesstraße 3131 zwischen Pohlheim und Hausen kam. Der Mann war mit seinem Laster gegen 06.50 Uhr in Richtung Pohlheim unterwegs. Offenbar bog er in eine Waldschneise ein, um dort zu wenden und wieder zurück in Richtung Gießen zu fahren. Dabei kam der Gefahrgutlaster offensichtlich in den Straßengraben und setzte sich fest. Dabei wurden ein Betonrohr und die Böschung beschädigt. Die Straße musste aufgrund der Bergung für etwa drei Stunden voll gesperrt werden. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Gießen: Verkehrskontrolle führt zu Alkoholtest

Gleich zweifach fiel ein 40 - Jähriger Autofahrer aus Büdingen am Mittwoch, gegen 03.30 Uhr, bei einer Verkehrskontrolle am Landgraf-Philipp-Platz auf. Die Beamten stellten bei dem Mann gleich drei Verfehlungen fest. Zunächst ergab sich der Verdacht, dass er zu tief ins Glas geschaut hatte. Anschließend stellte es sich heraus, dass er keinen Führerschein hat. Auch die an dem Auto angebrachten Kennzeichen erwiesen sich als Totalfälschung. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen: Diebe im Schnellrestaurant am Bahnhof

Auf ein Smartphone hatten es Taschendiebe am Sonntagnachmittag in einem "Schnellrestaurant" am Bahnhof in Gießen abgesehen. Die Täter griffen in die Jackentasche einer Frau. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Laubach: Bargeld aus Handtasche entwendet

Taschendiebe waren am Dienstag, zwischen 14.30 und 15.30 Uhr, in der Philipp-Reis-Straße unterwegs. Die Diebe hatten es auf eine 77 - Jährige, die sich in einem Discounter befand, abgesehen. Offenbar griffen die Diebe in die Handtasche und erbeuteten Bargeld. Hinweise bitte an die Polizeistation in Grünberg unter der Telefonnummer 06401 - 91430.

Verkehrsunfälle:

Linden: Unfallflucht - Polizei bittet um Hinweise

Ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer beschädigte am Montag, 27.11.2017 zwischen 6.30 und 18.00 Uhr in Großen-Linden im Bereich der Heerstraße einen abgestellten schwarzen BMW 525. Der Sachschaden an der linken Seite des Außenspiegels des BMW beläuft sich auf 500 Euro. Hinweise bitte an die Polizei in Gießen-Süd unter 0641/7006-3555

Linden: Unfallflucht auf Parkplatz eines Schnellrestaurants

Ein schwarzer VW Polo, der auf dem Parkplatz eines Fast-Food-Restaurants an der Robert-Koch-Straße abgestellt war, wurde am Dienstagnachmittag, 28.11.2017 gegen 14:45 Uhr von einem unbekannten Verkehrsteilnehmer am Heck beschädigt. Der Sachschaden wird auf 300 Euro geschätzt. Hinweise bitte an die Polizei in Gießen-Süd unter 0641/7006-3555

Gießen: Unfall mit einem Schwerverletzen und einem Leichtverletzten auf der Landesstraße 3020

Zwei Verletzte sowie 21.000.-Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Unfalles auf Landesstraße 3020, der sich in den Abendstunden des 28. November (Dienstag) ereignete. Ein 55-jähriger Peugeot-Fahrer befuhr gegen 20:10 die Heuchelheimer Straße aus Gießen in Richtung Heuchelheim kommend. An der Ampelkreuzung zur B 429 kollidierte der grüne Peugeot-Kombi mit einem weißen BMW x6, der die Heuchelheimer Straße von der B429 kreuzte. Offenbar hatte einer der Unfallbeteiligten das Rotlicht missachtet. Der Peugeot-Fahrer musste wegen seiner schweren -aber nicht lebensgefährlichen- Verletzungen im Krankenhaus versorgt werden, der 36-Jährige BMW-Fahrer zog sich leichte Verletzungen zu und wurde ambulant behandelt. Hinweise bitte an die Polizei in Gießen-Süd unter 0641/7006-35555

Jörg Reinemer Pressesprecher

OTS: Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/43559 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_43559.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Ferniestraße 8 35394 Gießen Telefon: 0641-7006 2040 Fax: 0641-7006 2048

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei

E-Mail: poea-gi.ppmh@polizei.hessen.de oder http://www.polizei.hessen.de/ppmh

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!