Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen / Pressemeldungen vom ...

27.10.2017 - 12:36:43

Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen / Pressemeldungen vom .... Pressemeldungen vom 27.10.2017: Radfahrer stirbt - Streit auf Baustelle eskaliert

Gießen - Staufenberg: Radfahrer stirbt

In der Obergasse, in Höhe des Friedhofes, haben Zeugen am Donnerstag, gegen 17.00 Uhr, einen offenbar gestürzten Radfahrer neben der Fahrbahn auf der Wiese gefunden. Der 58 - Jährige wurde noch an der Fundstelle reanimiert und in eine Klinik gebracht. In der Nacht verstarb er in der Klinik. Bislang liegen keine Hinweise darauf vor, dass es sich um einen Verkehrsunfall oder ein Fremdverschulden handelt. Möglicherweise könnte es sich um einen medizinischen Notfall handeln. Die Ermittlungen dauern an. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen: Streit auf Baustelle eskaliert

In die Haare bekommen haben sich zwei Männer auf einer Baustelle im Leihgesterner Weg am Donnerstagnachmittag. Dabei soll einer der Kontrahenten seinem gegenüber mit voller Wucht ein Nageleisen auf den Kopf geschlagen haben. Offenbar hatten sich der 39 - Jähriger und der 23 - Jährige, beides Bauarbeiter, zunächst gestritten. In der Folge soll einer der beiden Streithähne ein Nageleisen genommen und dem anderen auf den Kopf geschlagen haben. Glücklicherweise trug der andere einen Helm, so dass die Verletzungen nicht größer waren. Der 39 - Jährige soll im Zuge der Auseinandersetzung dann aber dem 23 - Jährigen ins Gesicht geschlagen haben. Der 23 - Jährige musste dann zur weiteren Behandlung in eine Klinik gebracht werden. Die Polizei hat ein Verfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet. Die Ermittlungen zu den Hintergründen und den genauen Umständen dauern noch an. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Reiskirchen: Hinteres Kennzeichen weg

In der Freiherr-vom-Stein-Straße haben Unbekannte zwischen Dienstagmorgen und Mittwochmittag das hintere Kennzeichen eines Kleinlasters entwendet. Das Schild mit der Aufschrift "GI-TP22 befand sich an einem VW Crafter. Hinweise bitte an die Polizeistation in Grünberg unter der Telefonnummer 06401 - 91430.

Verkehrsunfälle:

Gießen - Hoher Sachschaden durch Unaufmerksamkeit

Am Donnerstagnachmittag (26.10.2017) fuhren gegen 16.15 Uhr drei Autos hintereinander auf der Landstraße 3020 von Gießen nach Heuchelheim. In Höhe der Paul-Zipp-Straße musste ein silberner Vito verkehrsbedingt abbremsen. Der dahinter fahrende silberfarbene Peugeot 206 kam ebenfalls zum Stehen. Das hintere der drei Fahrzeuge, ein silberfarbener Passat bemerkte dies allerdings zu spät und fuhr dem Peugeot auf. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Peugeot auf den Vito geschoben. So entstand schließlich allen drei Fahrzeugen Sachschaden. Dieser summiert sich auf mindestens 11.000 Euro. Zudem wurde der Kleinbusfahrer leicht verletzt.

Lich - Handbremse nicht angezogen

Beim Ausliefern der Tageszeitung zog ein Kleinbusfahrer vermutlich die Handbremse nicht ordentlich an. Dadurch rollte sein weißer Transporter weg und stieß gegen einen geparkten PKW. Dieser wurde dadurch gegen einen großen Bruchstein geschoben und am rechten hinteren Stoßfänger beschädigt. Der Schaden beläuft sich auf zirka 4.500 Euro. Verletzt wurde niemand. Der Unfall ereignete sich am Freitag (27.10.2017), gegen 03.20 Uhr in einem Innenhof der Straße "Hof Güll".

Gießen - Parkrüpel am Studentenwohnheim

Am Donnerstag (26.10.2017) stellte eine Chevrolet-Fahrerin ihrem blauen Spark um 14 Uhr im Alten Steinbacher Weg ab. Als sie nach 30 Minuten zu ihrem PKW zurückkam, war dieser beschädigt. Ein bisher unbekannter männlicher Unfallverursacher stieß nach Zeugenangaben wohl beim Rückwärtsfahren mit der Anhängerkupplung seines Fahrzeuges gegen die Front des Chevrolets. Danach stieg er aus, schaute sich den verursachten Schaden, stieg dann wieder ein und verließ unerlaubt den Unfallort, ohne den Schaden bei der Polizei zu melden. Da der Zeuge auch das Kennzeichen des Kleinbusses ablesen konnte, wird der Fahrer jedoch zu ermitteln sein.

Jörg Reinemer Pressesprecher

OTS: Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/43559 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_43559.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Ferniestraße 8 35394 Gießen Telefon: 0641-7006 2040 Fax: 0641-7006 2048

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei

E-Mail: poea-gi.ppmh@polizei.hessen.de oder http://www.polizei.hessen.de/ppmh

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!