Obs, Polizei

Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen / Pressemeldungen vom ...

27.03.2017 - 19:11:20

Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen / Pressemeldungen vom .... Pressemeldungen vom 27.03.2017: Teile auf Betonpumpe auf B 3 - Größeres Schlagloch auf der A5 - 25-Jährige sexuell belästigt

Gießen - Lollar: Teile einer Betonpumpe auf B 3 verloren - Hoher Sachschaden

Zeugen sucht die Gießener Polizei nach einem Unfall, der sich am Montag, gegen 09.20 Uhr, auf der B3 bei Lollar ereignete. Ein 55 - Jähriger war mit seinem Kleinbus in Richtung Marburg auf der linken Spur unterwegs. In Höhe der Abfahrt Staufenberg konnte er einem größeren Gegenstand nicht mehr ausweichen. Es kam zum Zusammenstoß, bei dem ein Schaden von etwa 10.000 Euro entstand. Bei dem gefundenen "Hindernis" handelt es sich sehr wahrscheinlich um Teile einer Betonpumpe. Zeugen konnten berichten, dass sehr wahrscheinlich ein Laster mit dem Kennzeichen "OG" (Ortenaukreis / Offenburg) die 75 Kilogramm schwere Rohranlage kurz zuvor verloren hatte. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Pohlheim: Schlagloch und Fahrbahnsperrung auf der A 5 - Verkehrsleitung mehrfach missachtet

34 Anzeigen wurden am vergangenen Donnerstagnachmittag innerhalb einer Stunde durch eine Streife der mittelhessischen Polizeiautobahnpolizei gefertigt. Ursächlich dafür war ein größeres Loch, das auf dem rechten Fahrstreifen der A 5 entdeckt wurde. Die Stelle befand sich in nördlicher Richtung, nur wenige hundert Meter hinter dem Gambacher Kreuz. Eine Streife der Autobahnpolizei regelte zunächst den Verkehr, um den rechten Fahrstreifen zu sperren. Die Verkehrsleitzentrale Hessen veranlasste zusätzlich, dass durch die Schilderbrücken die Fahrspur mit einem großen roten "X" für den Straßenverkehr von 15.00 bis 16.00 Uhr herausgenommen bzw. gesperrt wird. Parallel dazu wurde die Straßenmeisterei darum gebeten, die Stelle wieder auszubessern. Obwohl es durch die Warntafel deutlich angezeigt wurde, fuhren in dem kurzen Zeitraum 34 Fahrzeuge entlang der gesperrten Fahrspur. Darunter befand sich ein ausländisches Fahrzeug. Der Fahrer musste eine Sicherheitsleistung hinterlegen. Auf die anderen Fahrer kommt ein Bußgeld zu. Hinweise bitte an die Polizeiautobahnstation in Butzbach unter der Rufnummer 06033 - 9930. Ein Bild der beschädigten Stelle ist der Pressemeldung beigefügt!

Gießen: 25 - Jährige unsittlich berührt - Kripo sucht Zeugen

Auf der Suche nach Zeugen ist die Gießener Kriminalpolizei, nachdem ein Unbekannter eine 25 - Jährige am Samstag, 18. März 2017, gegen 15.45 Uhr, in der Marburger Straße sexuell belästigte. Die Frau hatte zuvor eine Firma für Lagerverkauf aufgesucht und war dann mit ihrem Einkaufswagen zum gegenüberliegenden Parkplatz gelaufen. Dort stand plötzlich ein Unbekannter hinter ihr und berührte sie unsittlich. Nachdem auch Zeugen auf den Vorfall aufmerksam wurden, flüchtete der Unbekannte. Er soll etwa 170 Zentimeter groß sein und eine schlaksige Figur haben. Neben einer dunklen Hautfarbe soll er dunkle krause Haare haben. Er soll mit einer beigen Jacke, die Beschädigungen am Bündchen hatte, und dunkelblauen fingerlosen Handschuhen bekleidet gewesen sein. Der Täter wird auf 20 bis 25 Jahre geschätzt und soll etwas verwahrlost gewirkt haben. Für die ermittelnde Kriminalpolizei sind dazu auch noch zwei Zeugen, die der Frau geholfen hatten, wichtig. Der Mann soll fast 30 Jahre alt sein. Die Frau soll sehr wahrscheinlich blonde Haare haben. Die Kripo sucht auch diese beiden Zeugen. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 0641 - 7006 2555.

Gießen: Anzünden verhindert

Zehn Fahrräder hat ein Unbekannter am Freitag, gegen 20.00 Uhr, in der Bahnhofstraße in Gießen beinahe angezündet. Der Unbekannte hatte Benzin über die Räder geschüttet. Zeugen verhinderten, dass der Unbekannte die Sachen anzünden konnte. Der Täter soll nordafrikanisch aussehen und zwischen 175 und 180 Zentimeter groß sein. Er soll 20 bis 25 Jahre alt sein und einen Vollbart tragen. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen: 17 - Jähriger offenbar ausgeraubt

Während einer Schlägerei wurde ein 17 - Jähriger offensichtlich am Freitag, gegen 05.10 Uhr, in der Ludwigstraße ausgeraubt. Offenbar hatten Unbekannte auf den Jugendlichen in Höhe einer Gaststätte eingeschlagen und dabei das Handy und Schlüssel entwendet. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 0641 - 7006 2555.

Gießen: Nasenbein gebrochen

Ein Unbekannter hat einem 20-Jährigen am Sonntagabend offensichtlich das Nasenbein gebrochen. Die beiden hatten sich auf einem Gartengrundstück in die Haare bekommen. Im weiteren Verlauf soll der Unbekannte dem 20 - Jährigen zunächst eine Kopfnuss und danach einen Faustschlag verpasst haben. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Gießen: Balkon mit Farbe beschmiert

Mit einem Fahrrad ist ein Unbekannter am Sonntagmittag in der Goethestraße in Gießen geflüchtet. Der Mann hatte einen Balkon mit einem unbekannten Material beschmiert. Als ihn eine Zeugin ansprach, fuhr der 190 Zentimeter große Mann davon. Er soll kürzere braune Haare haben und ein helle Hose und helle Oberkleidung getragen haben. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Gießen: Offenbar Feuer des Kamins nicht gelöscht

Nachdem eine Gartenhütte am frühen Sonntagmorgen im Oberlinweg in Flammen aufging, ermittelt die Polizei wegen fahrlässiger Brandstiftung. Offensichtlich wurde das Feuer eines gemauerten Kamins nicht vollständig gelöscht. Bei dem Brand entstand ein Schaden von etwa 5.000 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen: Gegen Tür geschlagen

Nicht ins Gebäude kamen Unbekannte in der Nacht zum Montag in der Alte Schulstraße in Wieseck. Die Unbekannten hatten versucht, eine Zugangstür zu einem Getränkemarkt einzuschlagen. Zeugen konnten berichten, dass eine Personengruppe zwischen 01.00 und 02.00 Uhr, von dem Gebäude wergrannten. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen: Auf Balkon geklettert

Auf einen Balkon sind Unbekannte zwischen Freitagnachmittag und Sonntagabend in der Lonystraße geklettert. Die Unbekannten schlugen dann mit einem Stein ein Fenster ein. Anschließend durchsuchten sie mehrere Zimmer einer Firma. Offenbar wurde aber nichts entwendet. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Gießen: Gartenhütte wohl angezündet

Am Gießener Uferweg brannte am Samstag, gegen 23.00 Uhr, eine Gartenhütte vollständig ab. Offensichtlich haben Unbekannte dort mutwillig den Brand gelegt und so einen Schaden von mehreren tausend Euro verursacht. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 0641 - 7006 2555.

Gießen: Bargeld, Sonnenbrille und Armband weg

In der Wilhelmstraße erbeuteten Einbrecher zwischen Freitag, 19.00 Uhr, und Samstag, 12.15 Uhr, neben einer Geldkassette auch ein Armband und eine Sonnenbrille. Um in das Gebäude zu kommen, hatten die Täter zwei Türen aufgebrochen und mehrere Zimmer durchsucht. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Lich: Polizeieinsatz in Flüchtlingsunterkunft

Mit Kopfverletzungen musste ein 30 - Jährige Asylbewerber aus Somalia am Samstagabend in ein Krankenhaus gebracht werden. Der Mann war zuvor in einer Flüchtlingsunterkunft im Carl-Benz-Weg in Birklar mit drei anderen Personen in Streit geraten. Danach wurde er zunächst ins Gesicht geschlagen. Anschließend bekam er noch einen Stuhl ab. Als mutmaßliche Täter konnten bislang zwei 19 - Jährige Asylbewerber aus Somalia und Eritrea ausfindig gemacht werden. Ein dritter Angreifer ist bislang noch nicht ermittelt. Bei den Ermittlungen stellte sich auch heraus, dass der 30 - Jährige und einer der ermittelten Tatverdächtigen etwas über zwei Promille hatten. Hinweise bitte an die Polizeistation in Grünberg unter der Telefonnummer 06401 - 91430.

Linden: Auto beschädigt

Ein schlanker und 170 Zentimeter großer Täter hat am frühen Sonntagmorgen in der Bahnhofstraße in Großen-Linden einen dort geparkten PKW beschädigt. Eine Zeugin konnte gegen 05.40 Uhr beobachten, dass der Vandale, der mit einer dunklen Kappe bekleidet war, den Heckscheibenwischer abriss und auseinanderbrach. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Langgöns: Unfallflucht in Niederkleen

Ein schwarzer Mercedes Benz wurde am Samstag, zwischen 01.30 und 17.00 Uhr, am Schneiderberg in Niederkleen von einem unbekannten Fahrzeug, vermutlich beim Vorbeifahren, am vorderen linken Kotflügel und der Stoßstange beschädigt. Anschließend entfernte sich dieser Verkehrsteilnehmer in unbekannte Richtung und hinterließ einen Schaden in Höhe von rund 2.000 Euro. Hinweise erbittet die Polizei in Gießen unter der Ruf-Nr. 0641/7006-3555.

Wettenberg: Unfallflucht in Krofdorf-Gleiberg

Am vergangenen Freitag, zwischen 17.00 Uhr und 22.00 Uhr, beschädigte ein Unbekannter, vermutlich beim Ein- oder Ausparken aus einer Parklücke, mit seinem Fahrzeug das geparkte Fahrzeug, einen grünen Nissan Sunny, welcher gegenüber der Hausnummer 14 am dortigen Parkplatzrand in dem Gleibachweg abgestellt war. Der Unfallverursacher hinterließ einen Sachschaden von 300 Euro (vorderer linker Kotflügel beschädigt) und flüchtete unerlaubt von der Unfallstelle ohne seinen gesetzlichen Pflichten nachzukommen. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen: Unfallflucht - Zeugen gesucht

Am Samstag, zwischen 11.05 Uhr und 11.45 Uhr, parkte die Besitzerin ihren grauen Mercedes Benz C 220 auf dem Parkplatz eines Discountmarktes in der Sudetenlandstraße. Der bislang noch unbekannte Unfallverursacher touchierte den Pkw vermutlich beim Ein- oder Ausparken und hinterließ einen Sachschaden von 350,- Euro (Kratzer am hinteren linken Fahrzeugheck). Er entfernte sich von der Unfallstelle, ohne seinen gesetzlichen Pflichten als Unfallverursacher nachzukommen. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Jörg Reinemer Pressesprecher

OTS: Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/43559 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_43559.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Ferniestraße 8 35394 Gießen Telefon: 0641-7006 2040 Fax: 0641-7006 2048

E-Mail: poea-gi.ppmh@polizei.hessen.de oder http://www.polizei.hessen.de/ppmh

- Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/blaulicht/bilder -

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!