Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen / Gießen - A 485: Polizei ...

18.05.2017 - 17:52:01

Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen / Gießen - A 485: Polizei .... Gießen - A 485: Polizei fahndet nach Unfallflucht nach dunklem Familienvan mit niederländischer Zulassung

Gießen -

--

Gießen - A 485: Drei Verletzte nach Unfallflucht auf der Autobahn / Polizei sucht Zeugen

Mit einem Fahrstreifenwechsel löste ein bisher unbekannter Autofahrer heute Morgen (18.05.2017) auf der Autobahn bei Gießen eine fatale Kettenreaktion aus.

Gegen 11.25 Uhr war die 27-jährige Fahrerin eines schwarzen Peugeot 206 zwischen den Anschlussstellen Linden und Bergwerkswald in Richtung Marburg unterwegs. Sie befuhr den linken Fahrstreifen und überholte einen dunklen Familienvan mit niederländischer Zulassung. In dem Moment, in dem sich die aus Heilbronn stammende Peugeotfahrerin in Höhe des Vans befand, zog der Fahrer seinerseits zum Überholen auf den Fahrstreifen der 27-Jährigen. Die musste nach links ausweichen, um nicht mit ihm zu kollidieren und verlor die Kontrolle über ihren Wagen. Der geriet ins Schleudern und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Hier prallte der "206" gegen einen Leitpfosten, fuhr gegen einen Erdwall, überschlug sich und kam auf dem Dach zum Stehen. Die Heilbronnerin und ihre beiden drei Jahre alten Kinder zogen sich Prellungen und Schnittwunden zu. Sie wurden mit Rettungswagen in die Gießener Uniklinik transportiert. Der Peugeot hat nur noch Schrottwert und musste von einem Abschleppunternehmen geborgen werden.

Der Unfallfahrer im dunklen Familienvan mit niederländischer Zulassung fuhr in Richtung Marburg weiter, ohne sich um den Unfall zu kümmern. Die Polizei sucht Zeugen und fragt:

Wer ist Zeuge des Überholmanövers auf der A485 bei Gießen geworden? Wer kann Angaben zum Unfallfahrer oder dessen Fahrzeug machen?

Hinweise erbittet die Polizeiautobahnstation in Butzbach unter Tel.: (06033) 9930.

Guido Rehr, Pressesprecher

OTS: Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/43559 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_43559.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Ferniestraße 8 35394 Gießen Telefon: 0641-7006 2040 Fax: 0641-7006 2048

E-Mail: poea-gi.ppmh@polizei.hessen.de oder http://www.polizei.hessen.de/ppmh

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!