Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Mittelfranken / Zuerst ...

25.07.2017 - 14:16:33

Polizeipräsidium Mittelfranken / Zuerst .... (1247) Zuerst Kräutermischungen, dann räuberischer Ladendiebstahl

Nürnberg - Ein 20-jähriger Osteuropäer war am gestrigen Nachmittag (24.07.2017) zunächst mit Kräutermischungen unterwegs und wenig später beging er mutmaßlich einen räuberischen Ladendiebstahl. Heute entscheidet ein Richter über seine beantragte Haft.

Eine Streife der PI Ergänzungsdienste beobachtete den Tatverdächtigen kurz vor 14:00 Uhr in der Fürther Straße, als er sich einen Joint drehte. Bei der anschließenden Personenkontrolle fanden die Beamten Kräutermischungen. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth konnte er seinen Weg nach Benennung eines Zustellungsbevollmächtigten zunächst wieder fortsetzen.

Dies nutzte er offensichtlich, um sich nur wenig später Süßwaren in einem nahe gelegenen Verbrauchermarkt in der Adam-Klein-Straße zu besorgen. Allerdings hatte er nicht vor, diese zu bezahlen. Der Ladendetektiv beobachtete ihn nämlich dabei, als er die Ware im Gesamtwert von rund 6,- EUR aus dem Regal nahm und in seinen Hosenbund steckte. Nach dem Kassenbereich sprach ihn der Ladendetektiv an und bat ihn in sein Büro. Plötzlich schlug der 20-Jährige wild um sich, riss sich los und flüchtete. Streifen der PI Nürnberg-West konnten ihn im Rahmen der Fahndung festnehmen. Glücklicherweise wurde niemand verletzt.

Der verständigte Staatsanwalt stellte nach dem erneuten Auftreten Haftantrag gegen den Tatverdächtigen. Er wird heute dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Nürnberg zur Klärung der Haftfrage vorgeführt. Gegen den Osteuropäer wird wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz und räuberischen Diebstahls ermittelt.

Thomas Scheuring

OTS: Polizeipräsidium Mittelfranken newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/6013 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_6013.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle Telefon: 0911/2112-1030 Fax: 0911/2112-1025 http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!