Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Mittelfranken / Zeugen nach Einbrüchen ...

17.11.2019 - 13:56:32

Polizeipräsidium Mittelfranken / Zeugen nach Einbrüchen .... (1609) Zeugen nach Einbrüchen in der Stadt und im Landkreis Fürth gesucht

Fürth - Unbekannte Täter brachen am Freitag (15.11.2019) in ein Reihenhaus in Fürth und ein Einfamilienhaus in Roßtal ein. Die Kriminalpolizei sucht Zeugen.

Der erste Einbruch ereignete sich am Freitagvormittag in der Karolinenstraße. Im Zeitraum zwischen 09:30 Uhr und 13:00 Uhr drangen die Täter gewaltsam über den Wintergarten in das Reihenhaus ein. Im Inneren suchten die Täter augenscheinlich gezielt nach Bargeld und entwendeten einen höheren Geldbetrag.

Ein weiterer Einbruch ereignete sich im Zeitraum zwischen 15:00 Uhr und 19:30 Uhr im Pestalozziring in Roßtal. Hier versuchten die Täter zunächst mehrere Terrassentüren aufzuhebeln. Als dies misslang, beschädigten die Täter eine Glasscheibe und verschafften sich so Zutritt ins Haus. Die Täter durchsuchten das gesamte Haus nach Bargeld und Schmuck. Der Entwendungsschaden ist derzeit noch unbekannt.

Der Kriminaldauerdienst Mittelfranken übernahm die Spurensicherung vor Ort. Das Fachkommissariat der Kriminalpolizei Fürth sucht in beiden Fällen Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können. Zeugenhinweise bitte unter der Telefonnummer 0911/2112-3333.

Wolfgang Prehl

OTS: Polizeipräsidium Mittelfranken newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/6013 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_6013.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken Präsidialbüro - Pressestelle Richard-Wagner-Platz 1 D-90443 Nürnberg E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de

Erreichbarkeiten: Montag bis Donnerstag 07:00 bis 17:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Freitag 07:00 bis 15:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Sonntag 11:00 bis 14:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Internet: http://ots.de/P4TQ8h

@ presseportal.de