Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETSX
Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Mittelfranken / Versuchter ...

13.08.2019 - 14:21:39

Polizeipräsidium Mittelfranken / Versuchter .... (1129) Versuchter Bandendiebstahl - Polizei nahm vier Tatverdächtige fest

Nürnberg - In der Nacht zum Montag (11./12.08.2019) nahm die Polizei im Nürnberger Süden vier mutmaßliche Bandendiebe auf frischer Tat fest. Das Quartett befindet sich zwischenzeitlich in Haft.

Eine zivile Streifenbesatzung beobachtete die Tatverdächtigen dabei, wie sie kurz nach 01:00 Uhr auf dem Gelände einer Autowerkstatt in der Heisterstraße in ein Gebäude einzubrechen versuchten. Unmittelbar im Anschluss nahmen die Polizisten die mutmaßliche Einbrecherband vorläufig fest. Das Auto, mit dem sie unterwegs waren, wurde sichergestellt.

Der Kriminaldauerdienst Mittelfranken sicherte Spuren am Tatort. Die weiteren Ermittlungen hat das Fachkommissariat für Einbruchdiebstahl der Kriminalpolizei Nürnberg übernommen. Die Bande muss sich in einem Ermittlungsverfahren wegen des versuchten Bandendiebstahls verantworten.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth erließ ein Ermittlungsrichter Haftbefehl gegen alle vier Tatverdächtigen im Alter von 27, 28 und 44 Jahren. Sie befinden sich zwischenzeitlich in Untersuchungshaft.

Alexandra Federl/n

OTS: Polizeipräsidium Mittelfranken newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/6013 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_6013.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken Präsidialbüro - Pressestelle Richard-Wagner-Platz 1 D-90443 Nürnberg E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de

Erreichbarkeiten: Montag bis Donnerstag 07:00 bis 17:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Freitag 07:00 bis 15:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Sonntag 11:00 bis 14:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Internet: http://ots.de/P4TQ8h

@ presseportal.de