Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Mittelfranken / Versuchter Überfall auf ...

06.10.2019 - 13:31:38

Polizeipräsidium Mittelfranken / Versuchter Überfall auf .... (1383) Versuchter Überfall auf Tankstelle - Täter festgenommen

Nürnberg - Gestern Abend (05.10.2019) überfiel ein 20-jähriger Mann eine Tankstelle im Nürnberger Stadtteil Wetzendorf. Der Täter konnte noch am Tatort festgenommen werden.

Kurz vor 23:30 Uhr betrat der 20-Jährige die Tankstelle in der Erlanger Straße, bedrohte den Kassierer und forderte die Herausgabe von Geld. Als ein Kunde die Tankstelle betrat, ließ der Mann plötzlich von seinem Tun ab, verließ den Verkaufsraum und wartete außerhalb auf dem Tankstellengelände. Währenddessen verständigte das Tankstellenpersonal die Polizei.

Kurz daraufhin eintreffende Streifen der Polizeiinspektion Nürnberg-Ost nahmen den Mann widerstandslos fest. Er führte ein Messer bei sich. Außerdem gab der Mann an, Betäubungsmittel konsumiert zu haben.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth wird der 20-jährige Beschuldigte einem Ermittlungsrichter zur Prüfung der Haftfrage überstellt. Die Nürnberger Kriminalpolizei ermittelt wegen des Verdachts des versuchten schweren Raubes.

Michael Hetzner

OTS: Polizeipräsidium Mittelfranken newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/6013 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_6013.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken Präsidialbüro - Pressestelle Richard-Wagner-Platz 1 D-90443 Nürnberg E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de

Erreichbarkeiten: Montag bis Donnerstag 07:00 bis 17:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Freitag 07:00 bis 15:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Sonntag 11:00 bis 14:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Internet: http://ots.de/P4TQ8h

@ presseportal.de