Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Mittelfranken / Unbekannter verletzte ...

21.11.2019 - 14:46:41

Polizeipräsidium Mittelfranken / Unbekannter verletzte .... (1641) Unbekannter verletzte Herrchen und Hund - Polizei bittet um Hinweise

Nürnberg - In der zurückliegenden Nacht (21.11.2019) kam es im Nürnberger Stadtteil Ludwigsfeld zu einer Rauferei zwischen zwei Hunden, in deren Zusammenhang ein bislang unbekannter Hundehalter einen Mann und dessen Hund verletzte. Die Polizei bittet um Hinweise zu diesem Vorfall.

Ein 56-jähriger Mann war mit seinem Hund (Rasse: South African Boerboel) gegen 01:40 Uhr in der Schultheißallee unterwegs. Dort kam es unvermittelt zur Rauferei zwischen seinem Vierbeiner und einem freilaufenden Hund (Rasse: Malinois). Als der Halter des zweiten Hundes hinzukam und dazwischen ging, gerieten auch die beiden Männer aneinander. Dabei kam der 56-Jährige zu Sturz. Sowohl der bislang unbekannte Mann als auch sein Hund entfernten sich daraufhin vom Ort des Geschehens.

Personenbeschreibung:

Ca. 45 Jahre alt, ca. 175 cm groß, schlanke Figur, bekleidet mit heller Winterjacke, führte einen Malinois ("Belgischer Schäferhund") mit.

Der 56-Jährige verletzte sich infolge des Sturzes und musste vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden. Sein Hund wurde bei dem Vorfall ebenfalls verletzt. Nach aktuellem Ermittlungsstand gehen die Beamten der Polizeiinspektion Nürnberg-Ost davon aus, dass dem South African Boerboel eine Stichverletzung zugefügt worden ist. Der Hund befand sich aufgrund dessen in einem lebensgefährlichen Zustand. Eine Polizeibeamtin mit veterinärmedizinischen Kenntnissen versorgte das schwerverletzte Tier bis zu dessen Abtransport in eine Tierklinik.

Die Polizei hat ein entsprechendes Ermittlungsverfahren eingeleitet und sucht nun nach Zeugen und Hinweisgebern. Personen, die Angaben zur Identität des bislang unbekannten Hundehalters machen können oder den Vorfall beobachten konnten, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Nürnberg-Ost in Verbindung zu setzen. Die Rufnummer lautet 0911 9195-0.

Michael Konrad/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken Präsidialbüro - Pressestelle Richard-Wagner-Platz 1 D-90443 Nürnberg E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de

Erreichbarkeiten: Montag bis Donnerstag 07:00 bis 17:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Freitag 07:00 bis 15:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Sonntag 11:00 bis 14:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Internet: http://ots.de/P4TQ8h

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6013/4446236 Polizeipräsidium Mittelfranken

@ presseportal.de