Ihr Broker

  • Sonderkonditionen
  • Mehrfach reguliert
  • Sehr finanzstark
  • Reguliert in CYPERN & Australien

Mehr Erfahren >>

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETS.COM
Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Mittelfranken / Unbekannte wollte ...

11.06.2019 - 15:21:38

Polizeipräsidium Mittelfranken / Unbekannte wollte .... (799) Unbekannte wollte Passanten ausrauben - Zeugenaufruf

Nürnberg - Am helllichten Tag überfiel gestern Nachmittag (10.06.2019) eine bisher unbekannte Frau einen Passanten in Nürnberg-Schweinau. Die Kriminalpolizei Nürnberg bittet um Zeugenhinweise.

Der spätere Geschädigte war gegen 17:00 Uhr in der Holbeinstraße unterwegs, als er plötzlich die Frau bemerkte. Sie bedrohte ihn mit einer Stichwaffe und forderte die Herausgabe von Bargeld. Daraufhin entstand eine kurze Rangelei, bei der sich der 77-jährige Passant leicht verletzte. Eine Zeugin, die den Vorfall beobachtet hatte, verständigte die Polizei und versorgte den Überfallenen mit einem Pflaster. Die Täterin konnte flüchten.

Beschreibung:

Ca. 20 - 30 Jahre alt, ca. 170 cm groß, dicke, lange schwarze Haare, die zu einem Pferdeschwanz zusammengebunden waren. Bekleidet war die Frau mit einer kurzen schwarzen Hose, einem T-Shirt mit Aufdruck sowie geschlossenen Schuhen.

Hinweise bitte an den Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Telefonnummer 0911 2112 - 3333.

Bert Rauenbusch/sg

OTS: Polizeipräsidium Mittelfranken newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/6013 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_6013.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken Präsidialbüro - Pressestelle Richard-Wagner-Platz 1 D-90443 Nürnberg E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de

Erreichbarkeiten: Montag bis Donnerstag 07:00 bis 17:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Freitag 07:00 bis 15:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Sonntag 11:00 bis 14:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Internet: http://ots.de/P4TQ8h

@ presseportal.de