Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Mittelfranken / Überfall auf zwei Frauen ...

17.05.2018 - 17:41:41

Polizeipräsidium Mittelfranken / Überfall auf zwei Frauen .... (734) Überfall auf zwei Frauen in Fürth scheint geklärt - zwei Tatverdächtige in Haft

Fürth - Wie bereits mehrfach berichtet (Meldungen 1973 und 1976 vom 03.11.2016 und 501 vom 23.03.2017), überfielen am Nachmittag des 02.11.2016 zwei bis dahin unbekannte Täter zwei Frauen in ihrer Wohnung im Fürther Stadtteil Eigenes Heim. Inzwischen ermittelte die Kriminalpolizei Fürth zwei dringend Tatverdächtige.

Nach bisher vorliegenden Erkenntnissen der Fürther Kriminalpolizei sprachen die Unbekannten an der Wohnung der Frauen im Finkenschlag gegen 16:30 Uhr vor und erhielten unter einem Vorwand auch Zugang.

Nach Angaben der Geschädigten wurden sie plötzlich überwältigt, gefesselt und in einem Nebenraum eingesperrt. Unter Androhung von Gewalt sollen die Täter anschließend die Herausgabe eines Safeschlüssels erpresst haben. Als dieser übergeben worden war, stahlen die beiden Männer aus dem Tresor einen größeren Geldbetrag. Anschließend flüchteten sie unerkannt. Als sich die Frauen befreit hatten, verständigten sie die Polizei.

Intensiv geführte Ermittlungen führten die Beamten der Fürther Kriminalpolizei auf die Spur zweier Tatverdächtiger aus Oberbayern. Zuvor wurden Phantombilder veröffentlicht sowie der Sachverhalt als Filmfall in der ZDF-Sendung Aktenzeichen XY ...ungelöst gesendet.

Auf Grund einer am Tatort gesicherten DNS-Spur erließ ein Ermittlungsrichter auf Antrag der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth Haftbefehl gegen einen damals 25-jährigen Mann. Im Zuge der weiteren Ermittlungen und durch einen anonym eingegangenen Hinweis nach der Fernsehsendung Aktenzeichen XY ...ungelöst erfolgte kurz darauf die Festnahme seines mutmaßlichen Komplizen. Es handelt sich um einen damals 32-jährigen Mann. Auch gegen ihn erließ ein Ermittlungsrichter Haftbefehl. Gegen beide Männer besteht dringender Tatverdacht.

Die Ermittlungen der Kripo Fürth dauern noch an.

Bert Rauenbusch/gh

OTS: Polizeipräsidium Mittelfranken newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/6013 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_6013.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle Telefon: 0911/2112-1030 Fax: 0911/2112-1025 http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!