Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETSX
Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Mittelfranken / Tödlicher ...

15.08.2019 - 17:21:31

Polizeipräsidium Mittelfranken / Tödlicher .... (1145) Tödlicher Verkehrsunfall auf der BAB 9 bei Schnaittach

Feucht / Lauf - Am Donnerstagmorgen (15.08.2019) ereignete sich ein folgenschwerer Verkehrsunfall auf der BAB 9 bei Schnaittach (Lkrs. Nürnberger Land). Ein 8-jähriges Mädchen wurde tödlich verletzt.

Gegen 09:00 Uhr befuhr ein 45-jähriger Mann mit seinen zwei Kindern (8 und 10 Jahre alt) die BAB 9 in Fahrtrichtung Berlin. Zwischen den Anschlussstellen Schnaittach und Hormerdorf kollidierte der 45-jährige Fahrer des Renault aus noch nicht geklärter Ursache mit einem am Standstreifen stehenden Lastkraftwagen mit polnischer Zulassung.

Durch die Wucht des Aufpralls wurden der 45-jährige Mann und sein 10-jähriger Sohn schwer verletzt und mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Das 8-jährige Mädchen verstarb trotz sofort eingeleiteter Reanimationsmaßnahmen noch am Unfallort.

Der 44-jährige Fahrer des polnischen Lastkraftwagens erlitt einen Schock. Zur Klärung der Unfallursache wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft ein Sachverständiger hinzugezogen.

Die BAB 9 war über mehrere Stunden für die Dauer der Bergungsarbeiten und der Unfallaufnahme in Fahrtrichtung Berlin komplett gesperrt. Die Sperrung wurde um 14:30 Uhr aufgehoben.

Michael Petzold/n

OTS: Polizeipräsidium Mittelfranken newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/6013 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_6013.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken Präsidialbüro - Pressestelle Richard-Wagner-Platz 1 D-90443 Nürnberg E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de

Erreichbarkeiten: Montag bis Donnerstag 07:00 bis 17:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Freitag 07:00 bis 15:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Sonntag 11:00 bis 14:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Internet: http://ots.de/P4TQ8h

@ presseportal.de