Ihr Broker

  • Sonderkonditionen
  • Mehrfach reguliert
  • Sehr finanzstark
  • Reguliert in CYPERN & Australien

Mehr Erfahren >>

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETS.COM
Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Mittelfranken / Streit unter Eheleuten ...

12.06.2019 - 14:41:46

Polizeipräsidium Mittelfranken / Streit unter Eheleuten .... (805) Streit unter Eheleuten eskalierte - die Mordkommission ermittelt

Nürnberg - Am gestrigen Nachmittag (11.06.2019) kam es in der Nürnberger Südstadt zwischen einem getrennt lebenden Ehepaar zu einem heftigen Streit. Der Ehemann wurde hierbei verletzt.

Gegen 17:30 Uhr teilte der 26-jährige Gatte eine Streitigkeit in seiner Wohnung in der Herwigstraße mit. Seine von ihm getrennt lebende Ehefrau habe ihn mit einer Stichwaffe verletzt.

Eine Streife des Kriminaldauerdienstes stellte wenig später oberflächliche Verletzungen am Opfer fest. Die mutmaßlich Tatverdächtige wurde in der Wohnung festgenommen. Auf Grund ihres Zustandes war sie nicht haftfähig und wurde stationär in einem Krankenhaus aufgenommen.

Die Hintergründe der Auseinandersetzung sind bislang noch unklar. Die Nürnberger Mordkommission ermittelt gegen die 25-Jährige wegen des Verdachts des versuchten Totschlags.

Durch die Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth wurde Haftantrag gegen die Beschuldigte gestellt. Sie wird im Laufe des Tages dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Nürnberg vorgeführt.

Die Ermittlungen dauern an.

Janine Mendel /gh

OTS: Polizeipräsidium Mittelfranken newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/6013 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_6013.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken Präsidialbüro - Pressestelle Richard-Wagner-Platz 1 D-90443 Nürnberg E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de

Erreichbarkeiten: Montag bis Donnerstag 07:00 bis 17:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Freitag 07:00 bis 15:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Sonntag 11:00 bis 14:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Internet: http://ots.de/P4TQ8h

@ presseportal.de