Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Mittelfranken / Serie von ...

04.11.2019 - 13:31:29

Polizeipräsidium Mittelfranken / Serie von .... (1556) Serie von Pkw-Aufbrüchen im Nürnberger Stadtgebiet - Kriminalpolizei sucht Zeugen

Nürnberg - Im Zeitraum von Donnerstag bis Sonntag (31.10. bis 03.11.2019) kam es im Nürnberger Stadtgebiet zu mehreren Pkw-Aufbrüchen. Die Kriminalpolizei Nürnberg bittet zu diesen Fällen um Zeugenhinweise. Zunächst wurde festgestellt, dass ein unbekannter Täter im Zeitraum von Donnerstagabend (31.10.) bis Freitagmorgen (01.11.) die Seitenscheibe der Beifahrerseite an einem Pkw in der Straße Am Knappsteig eingeschlagen hatte. Er entwendete aus dem Fahrzeug mehrere tausend Euro und hinterließ einen Sachschaden von etwa 3.000 EUR an dem Pkw.

Von Freitagmittag (01.11.) bis Sonntagnachmittag (03.11.) gingen ebenfalls unbekannte Täter sieben weitere Fahrzeuge verschiedener Hersteller im westlichen Stadtgebiet an. Die Tatorte liegen in diesen Fällen in der Webersgasse, dem Bürgweg, der Adam-Klein-Straße, der Zweigstraße, der Spenglerstraße, der Glockendonstraße, der Austraße und der Ornbauerstraße.

Bei sechs Fahrzeugen schlugen Unbekannte jeweils eine der Seitenscheiben ein und durchsuchten anschließend das Fahrzeug nach Wertgegenständen. Bislang ist bekannt, dass die Täter aus drei Fahrzeugen Bargeld entwendeten. In den anderen Fällen verlief die Suche der Autoaufbrecher offensichtlich erfolglos. Der insgesamt entstandene Sachschaden wird auf mindestens 6.000 Euro geschätzt.

Am Bürgweg konnte ein Anwohner am Freitagvormittag (01.11.2019) gegen 12:00 Uhr beobachten, wie ein unbekannter Täter versuchte mit einer Holzlatte die Fensterscheibe eines Pkw aufzuhebeln. Als der Zeuge den Unbekannten ansprach, flüchtete dieser. In diesem Fall blieb es beim Versuch.

Der unbekannte Täter wird wie folgt beschrieben:

männlich, ca. 25 Jahre alt, etwa 175cm groß, runde Gesichtsform, südländisches Aussehen, kurze Haare, ohne Bart, trug dunklen Parka-Anorak mit Kapuze, dunkle Hose und dunkle Schuhe.

Bei dem Pkw-Aufbruch am Sonntagnachmittag (03.11.2019) in der Ornbauer Straße konnte ein Zeuge gegen 16:00 Uhr beobachten, wie etwa sieben bis acht Jugendliche im Alter von etwa 16 Jahren vom Tatort davonrannten, nachdem sie die Scheibe eines Pkw eingeschlagen und die Fahrertür geöffnet hatten.

Die weiteren Ermittlungen zu den Pkw-Aufbrüchen werden vom Fachkommissariat der Nürnberger Kriminalpolizei übernommen. In diesem Zusammenhang bittet die Polizei um Zeugenhinweise. Wahrnehmungen zu verdächtigen Personen oder Fahrzeugen, die im Bereich um die Tatorte aufgefallen sind, nimmt der Kriminaldauerdienst Mittelfranken entgegen. Die Rufnummer des Hinweistelefons lautet 0911 2112-3333.

Michael Hetzner/n

OTS: Polizeipräsidium Mittelfranken newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/6013 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_6013.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken Präsidialbüro - Pressestelle Richard-Wagner-Platz 1 D-90443 Nürnberg E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de

Erreichbarkeiten: Montag bis Donnerstag 07:00 bis 17:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Freitag 07:00 bis 15:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Sonntag 11:00 bis 14:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Internet: http://ots.de/P4TQ8h

@ presseportal.de