Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Mittelfranken / Schulwegsicherheit rund ...

12.10.2018 - 14:11:38

Polizeipräsidium Mittelfranken / Schulwegsicherheit rund .... (1524) Schulwegsicherheit rund um Nürnberger Schulen - Bilanz der Kontrollaktion

Nürnberg - Am 12.10.2018 führte die Nürnberger Polizei vor der Friedrich-Hegel-Schule eine Aktion zur Verbesserung der Schulwegsicherheit durch. Dabei mussten heute nur wenige Eltern beanstandet werden.

Kinder gehören zu den schwächsten Verkehrsteilnehmern und sind daher im Straßenverkehr besonders gefährdet. Auch im direkten Umfeld von Schulen kann man immer wieder Kraftfahrzeugführer, insbesondere Eltern, beobachten, die ihre Kinder mit dem Auto zur Schule bringen und durch Missachtung entsprechender Verbotsschilder für gefährliche Situationen sorgen.

Beamte des Verkehrssachgebiets des Polizeipräsidiums Mittelfranken standen ab 07:30 Uhr in der Neuen Hegelstraße vor der Schule und beobachteten das Verhalten der anfahrenden Eltern, die ihre Kinder in die Schule brachten. Möglicherweise auch wegen der Anwesenheit uniformierter Polizeibeamter hielten sich die meisten Väter und Mütter an vorgeschriebene Verkehrsregeln wie Haltverbote oder das Verbot des Parkens in zweiter Reihe.

Ein Vater allerdings hielt im Haltverbot, um sein Schulkind aussteigen zu lassen. Neben einem Polizeibeamten, der ihn entsprechend verwarnte, sprachen ihn auch Kinder aus der Schule auf sein Fehlverhalten an und händigten ihm einen vorbereiteten Text aus. Darin werden die Folgen verkehrswidrigen Verhaltens erklärt und gleichzeitig die Bitten der Kinder nahegebracht, künftig ordentlich zu halten oder zu parken.

Ein Pkw, der mehrere Stunden direkt vor der Schule auf dem Seitenstreifen im Haltverbot parkte, wurde mit einem Verwarnungsgeld belegt.

Die Aktion an der Friedrich-Hegel-Schule findet seit fünf Jahren stets nach Beginn des neuen Schuljahres statt und zeigt nach den Erfahrungen der Polizei auch Wirkung. Unisono erklärten Polizei und Schulleitung, dass die Einsicht der sog. "Helikopter-Eltern" doch gestiegen sei. Das hat sich auch heute im Grunde genommen bestätigt.

Für die Kinder, die sich selbst in der Sache engagieren und entsprechende Hinweiszettel handschriftlich angefertigt haben, begann der Schultag ausnahmsweise einmal etwas früher. Sie waren aber trotzdem mit großem Engagement und Freude bei der Sache.

Die Verantwortlichen der Polizei und der Nürnberger Schulen werden auch künftig alles daran setzen, um die Schulwegsicherheit nicht nur an der Friedrich-Hegel-Schule, sondern im gesamten Stadtgebiet Nürnberg weiter zu gewährleisten, um die schwächsten Verkehrsteilnehmer gegen Gefahren im Straßenverkehr zu schützen.

Bert Rauenbusch/gh

OTS: Polizeipräsidium Mittelfranken newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/6013 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_6013.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle Telefon: 0911/2112-1030 Fax: 0911/2112-1025 http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

@ presseportal.de