Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Mittelfranken / Rentner mit offenem ...

18.08.2017 - 14:51:27

Polizeipräsidium Mittelfranken / Rentner mit offenem .... (1412) Rentner mit offenem Haftbefehl verletzt Arbeiter und Polizisten

Fürth - Am Donnerstagabend (17.08.2017) endete ein Polizeieinsatz in der Fürther Südstadt mit einer Reihe von Anzeigen und der Einlieferung eines Rentners in die Justizvollzugsanstalt. Ein Arbeiter und ein Polizeibeamter wurden verletzt.

Gegen 22:00 Uhr führten Angestellte eines Energieunternehmens nach einem Stromausfall in einem Mehrfamilienhaus entsprechend erforderliche Arbeiten durch. Dies war einem 63-jährigen Bewohner wohl zu laut. Er beschwerte sich zunächst bei den Arbeitern über die Lautstärke und verfiel dann zunehmend in ausfallende Beleidigungen. Nachdem er einem Arbeiter einen Kopfstoß verpasste, begab er sich wieder in seine Wohnung und verständigte die Polizei wegen Ruhestörung.

Kurz zuvor wurde die Polizeiinspektion Fürth auch schon von dem im Gesicht verletzten Arbeiter alarmiert. Die eintreffende Streifenbesatzung stellte fest, dass gegen den 63-Jährigen ein offener Haftbefehl besteht. Der anschließenden Festnahme verwehrte sich der Rentner, indem er mit einem Gehstock auf die Beamten einschlug und diese hierbei beleidigte. Die Polizeibeamten mussten den Mann nach einer kurzen Rangelei zu Boden bringen und mit Handfesseln fixieren. Ein Beamter wurde bei dem Vorfall leicht verletzt, konnte seinen Dienst jedoch weiter fortsetzen. Der Rentner blieb unverletzt.

Der 63-Jährige wurde nach Prüfung der Haftfähigkeit in die Justizvollzugsanstalt verbracht. Weiterhin wurden gegen den Rentner weitere Ermittlungsverfahren unter anderem wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung, Beleidigung und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte eingeleitet.

Michael Petzold/n

OTS: Polizeipräsidium Mittelfranken newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/6013 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_6013.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle Telefon: 0911/2112-1030 Fax: 0911/2112-1025 http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!