Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Mittelfranken / Radfahrer fuhr davon - ...

27.07.2020 - 12:47:10

Polizeipräsidium Mittelfranken / Radfahrer fuhr davon - .... (1018) Radfahrer fuhr davon - Unfallflucht auf dem Pegnitztalradweg

Fürth - Gestern Nachmittag (26.07.2020) ereignete sich auf dem Pegnitztalradweg in Fürth ein Verkehrsunfall. Ein unbekannter Radfahrer fuhr eine Fußgängerin an und setzte seine Fahrt anschließend unerkannt fort. Die Verkehrspolizeiinspektion Fürth bittet um Zeugenhinweise.

Eine 42-jährige Fußgängerin war gegen 14:30 Uhr mit Angehörigen auf dem kombinierten Fuß- und Radweg unterhalb der Ludwigbrücke unterwegs. Aus Richtung Friedhof kommend fuhr ein bislang unbekannter Mann auf seinem Fahrrad von hinten an die Personen heran. Zwar klingelte der Radfahrer, fuhr allerdings dennoch in die 42-Jährige, die hierdurch stürzte und sich leicht verletzte. Anschließend entfernte sich der Mann mit seinem Fahrrad in Richtung der Fürther Innenstadt, ohne am Unfallort die Feststellung seiner Personalien zu ermöglichen.

Personenbeschreibung: Ca. 60 Jahre alt, ca. 185 cm groß, dickliche Figur, kurze Haare, Vollbart, Brillenträger, trug einen weiß-dunkel gemusterten Fahrradhelm, unterwegs mit einem lilafarbenen Fahrrad (Marke "Giant", Modell "Granite").

Die Unfallermittlungen übernahmen Beamte der Verkehrspolizeiinspektion Fürth. Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang machen bzw. Hinweise zu dem unbekannten Radfahrer geben können, werden gebeten, sich unter der 0911 973997-180 mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Michael Konrad / mc

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken Präsidialbüro - Pressestelle Richard-Wagner-Platz 1 D-90443 Nürnberg E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de

Erreichbarkeiten: Montag bis Donnerstag 07:00 bis 17:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Freitag 07:00 bis 15:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Sonntag 11:00 bis 14:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Außerhalb der Bürozeiten: Telefon: +49 (0)911 2112 1553 Telefax: +49 (0)911 2112 1525

Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Internet: http://ots.de/P4TQ8h

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/6013/4662603 Polizeipräsidium Mittelfranken

@ presseportal.de