Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Mittelfranken / Radfahrer bei ...

30.07.2020 - 17:27:19

Polizeipräsidium Mittelfranken / Radfahrer bei .... (1048) Radfahrer bei Verkehrsunfall schwer verletzt - Unfallbeteiligter flüchtig

Nürnberg - Bereits in der Nacht zum vergangenen Donnerstag (23.07.2020) kam es in der Nürnberger Innenstadt zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein Radfahrer schwer verletzt wurde. Nachdem sich ein unfallbeteiligter Pkw unerlaubt von der Unfallörtlichkeit entfernte, sucht die Verkehrspolizei Nürnberg nach Zeugen.

Ein 21-Jähriger war mit seinem Fahrrad gegen 00:30 Uhr auf dem Frauentorgraben in Richtung Hauptbahnhof unterwegs. Ein bislang unbekannter Autofahrer touchierte den Radfahrer kurz vor der Einmündung zur Lessingstraße beim Überholen mit seinem Fahrzeug. Der 21-Jährige kam hierdurch zu Sturz und verletzte sich derart schwer, dass er stationär in einem Krankenhaus aufgenommen werden musste. Der Fahrer des unfallbeteiligten Pkw entfernte sich unterdessen von der Unfallörtlichkeit, ohne die Feststellung seiner Personalien zu ermöglichen.

Bei dem Pkw soll es sich um eine dunkle Limousine der Marke Mercedes gehandelt haben. Auffällig soll unter anderem die laute Musik gewesen sein, die aus dem Fahrzeug drang.

Personen, die Angaben zum Unfallhergang machen können oder Hinweise auf den dunklen Pkw bzw. dessen Fahrer geben können, werden gebeten, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen. Die Verkehrspolizei Nürnberg ist unter der Rufnummer 0911 6583-1530 erreichbar.

Michael Konrad/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken Präsidialbüro - Pressestelle Richard-Wagner-Platz 1 D-90443 Nürnberg E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de

Erreichbarkeiten: Montag bis Donnerstag 07:00 bis 17:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Freitag 07:00 bis 15:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Sonntag 11:00 bis 14:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Außerhalb der Bürozeiten: Telefon: +49 (0)911 2112 1553 Telefax: +49 (0)911 2112 1525

Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Internet: http://ots.de/P4TQ8h

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/6013/4666416 Polizeipräsidium Mittelfranken

@ presseportal.de