Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETSX
Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Mittelfranken / Nach Angriff auf ...

11.08.2019 - 14:26:35

Polizeipräsidium Mittelfranken / Nach Angriff auf .... (1111) Nach Angriff auf Busfahrer - Polizei nimmt Tatverdächtigen fest

Nürnberg - Am Sonntag (11.08.2019), kurz nach Mitternacht, griff ein 19-Jähriger einen Busfahrer an und verletzte ihn leicht. Bei seiner Festnahme wurden auch Polizeibeamte angegriffen.

Gegen 00:15 Uhr teilte der Zeuge mit, dass er von mehreren Personen im Bus angepöbelt und schließlich von einem Täter geschlagen wurde. Im Bereich des Bahnhofsplatzes sollte die Kontrolle der Personen erfolgen. Der 19-jährige Tatverdächtige flüchtete beim Erblicken der Streife in Richtung Königstorpassage, konnte jedoch eingeholt und gestellt werden. Beim Versuch, den aggressiven Mann zu fixieren, leistete dieser Widerstand.

Während der Festnahme kamen die beiden Begleiter des Tatverdächtigen hinzu und attackierten die Polizisten. Eine 20-Jährige griff die Beamten u. a. mit Tritten an und schlug außerdem einem Polizeibeamten mit den Absätzen ihrer hochhackigen Schuhe, die sie in der Hand trug, auf den Kopf. Der 20-jährige Begleiter wurde ebenfalls handgreiflich und bedrohte die Einsatzkräfte. Unter Einsatz von Pfefferspray und weiterer Polizeistreifen konnten die drei Personen schließlich festgenommen werden.

Sowohl zwei Polizeibeamte als auch die Angreifer wurden leicht verletzt. Die 20-Jährige wurde vorsorglich in ein Krankenhaus gefahren. Hier leistete sie erneuten Widerstand indem sie auf einen Polizisten einschlug.

Alle drei Personen mussten anschließend aufgrund ihres immer noch aggressiven Verhaltens in Gewahrsam genommen werden.

Sie müssen sich nun in einem Ermittlungsverfahren verantworten.

Wolfgang Prehl

OTS: Polizeipräsidium Mittelfranken newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/6013 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_6013.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken Präsidialbüro - Pressestelle Richard-Wagner-Platz 1 D-90443 Nürnberg E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de

Erreichbarkeiten: Montag bis Donnerstag 07:00 bis 17:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Freitag 07:00 bis 15:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Sonntag 11:00 bis 14:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Internet: http://ots.de/P4TQ8h

@ presseportal.de