Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Mittelfranken / Mutmaßlichen ...

08.10.2019 - 15:26:47

Polizeipräsidium Mittelfranken / Mutmaßlichen .... (1400) Mutmaßlichen Drogenhändler kontrolliert und festgenommen

Nürnberg - Beamte der Polizeiinspektion Nürnberg-West kontrollierten am frühen Dienstagmorgen (08.10.2019) zwei Männer im Nürnberger Norden. Bei einem der beiden fanden die Beamten Drogen und weitere Beweismittel.

Gegen 02:15 Uhr kontrollierten die Polizeibeamten zwei Männer, die sich in der Bucher Straße auf Höhe des Friedrich-Ebert-Platzes lautstark stritten. Im Rahmen der Kontrolle ergaben sich Hinweise, dass es bei dem Streit möglicherweise um Drogen gegangen sein soll. Bei einer Durchsuchung der beiden Männer (30, 32) stellten die Beamten bei dem 32-Jährigen u. a. einen vierstelligen Geldbetrag sowie Drogen sicher. Weitere Ermittlungen erhärteten den Verdacht, dass der 32-Jährige möglicherweise mit Betäubungsmittel gehandelt haben könnte. Die Polizisten nahmen ihn fest und leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen eines Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz gegen ihn ein.

Der Beschuldigte wird heute im Laufe des Tages dem Ermittlungsrichter, der über die Haftfrage entscheidet, vorgeführt.

Die weiteren Ermittlungen führt das Fachkommissariat der Nürnberger Kriminalpolizei.

Wolfgang Prehl/n

OTS: Polizeipräsidium Mittelfranken newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/6013 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_6013.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken Präsidialbüro - Pressestelle Richard-Wagner-Platz 1 D-90443 Nürnberg E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de

Erreichbarkeiten: Montag bis Donnerstag 07:00 bis 17:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Freitag 07:00 bis 15:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Sonntag 11:00 bis 14:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Internet: http://ots.de/P4TQ8h

@ presseportal.de