Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Mittelfranken / Lkw durchbricht ...

02.11.2019 - 13:51:26

Polizeipräsidium Mittelfranken / Lkw durchbricht .... (1542) Lkw durchbricht Mittelschutzplanke - zwei Verletzte

Hilpoltstein - Am frühen Samstagmorgen (02.11.2019) durchbrach ein Sattelzug die Mittelschutzplanke der BAB 9 in Fahrtrichtung München und kippte auf die Gegenfahrbahn. Zwei Personen wurden dabei verletzt.

Gegen 04:40 Uhr fuhr zunächst eine 29-jährige Frau aus München mit ihrem Pkw auf der BAB 9 in südliche Fahrtrichtung. Auf Höhe der Rastanlage Greding verlor die Frau aus noch ungeklärter Ursache die Kontrolle über ihren Pkw und kam auf regennasser Fahrbahn ins Schleudern. Der ungesicherte Peugeot blieb ersten Erkenntnissen nach zwischen rechter und mittlerer Fahrspur liegen. Die 29-Jährige, welche Prellungen davontrug, konnte das Fahrzeug glücklicherweise rechtzeitig verlassen und verständigte Hilfe.

Währenddessen erkannte der Fahrer eines mit Gemüse beladenen Sattelzuges die ungesicherte Unfallstelle zu spät und kollidierte mit dem Pkw. In Folge des Zusammenstoßes durchbrach das Gespann die Mittelschutzplanke und kippte auf die Gegenfahrbahn in Fahrtrichtung Berlin. Der 56-jährige aus Thüringen stammende Mann musste durch die Freiwillige Feuerwehr Greding aus seinem Führerhaus befreit werden. Er wurde mit Verdacht auf Knochenbrüche in ein Krankenhaus eingeliefert. Die verunfallte Sattelzugmaschine verlor mehrere hundert Liter Diesel, welche auf die Fahrbahn liefen. Durch herumfliegende Fahrzeugteile wurden zudem weitere Fahrzeuge beschädigt.

Die Verkehrspolizeiinspektion Feucht ist mit der Unfallaufnahme betraut. Die BAB 9 war über mehrere Stunden in beide Fahrtrichtungen komplett gesperrt. Seit etwa 08:00 Uhr fließt der Verkehr einspurig in beiden Fahrtrichtungen, seit etwa 11:00 Uhr zweispurig in Fahrtrichtung München an der Unfallstelle vorbei. Der Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf über 100.000 Euro.

Die Bergungs- und Reinigungsarbeiten dauern voraussichtlich noch mehrere Stunden (Stand 11:30 Uhr) an. Es kommt weiterhin zu Verkehrsbehinderungen in beide Fahrtrichtungen.

Michael Hetzner

OTS: Polizeipräsidium Mittelfranken newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/6013 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_6013.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken Präsidialbüro - Pressestelle Richard-Wagner-Platz 1 D-90443 Nürnberg E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de

Erreichbarkeiten: Montag bis Donnerstag 07:00 bis 17:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Freitag 07:00 bis 15:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Sonntag 11:00 bis 14:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Internet: http://ots.de/P4TQ8h

@ presseportal.de