Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Mittelfranken / Ladendieb zieht sich vor ...

25.06.2020 - 16:51:20

Polizeipräsidium Mittelfranken / Ladendieb zieht sich vor .... (846) Ladendieb zieht sich vor Polizeidienststelle sein Diebesgut an - Täterfestnahme

Nürnberg - Ausgerechnet neben dem Gebäude der Polizeiberatung Zeughaus zog sich ein Ladendieb am Montag (18.05.2020) in der Nürnberger Innenstadt einen zuvor gestohlenen Pullover an. Am Dienstag (23.06.2020) erkannte ein Kriminalbeamter den Mann wieder - und nahm ihn fest.

Am Nachmittag des 18.05.2020 bemerkte ein Kriminalhauptkommissar von seinem Büro in der Polizeiberatung aus einen Mann. Dieser versteckte sich offensichtlich hinter zwei Trafohäuschen und wechselte dort die Oberbekleidung. Sein ausgezogenes T-Shirt warf er in den Müll, bevor er rasch in Richtung Hallplatz davonlief. Dieser Umstand kam dem Polizisten merkwürdig vor, weswegen er sich den Ort des Kleiderwechsels noch einmal genauer ansah. Tatsächlich entdeckte er ein abgerissenes Etikett eines nahen Bekleidungsgeschäftes. Das Verhalten des Unbekannten und das abgerissene Preisschild legten den Verdacht nahe: der Beamte war Zeuge eines Ladendiebstahls geworden. Eine Nachfrage beim zugehörigen Geschäft brachte die Gewissheit: exakt der Pullover fehlte im Bestand des Ladens. Zudem war der Dieb der Verkäuferin auch aufgefallen - er hatte jedoch nichts gekauft.

Zwar stand damit der Diebstahl fest - doch der Flüchtige war längst auf und davon und eine Videoaufzeichnung der Tat existierte nicht. Allerdings war dem Kriminaler eine auffällige Tätowierung auf der Brust des Mannes ins Auge gefallen. Dieses Detail sollte sich noch entscheidend für die Fallklärung erweisen. Denn einige Wochen später bemerkte der Polizeibeamte am 23.06.2020 den gleichen Mann erneut in der Innenstadt. Im Rahmen der folgenden Kontrolle und Festnahme konnte der mutmaßliche Tatverdächtige anhand der Tätowierung auf der Brust zweifelsfrei wiedererkannt werden.

Der 34-Jährige mutmaßliche Ladendieb aus Nürnberg war für die Polizei kein Unbekannter - schon mehrfach war er wegen Ladendiebstahls angezeigt worden. Ihn erwartet jetzt ein weiteres Strafverfahren wegen Diebstahls.

Stefan Bauer

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken Präsidialbüro - Pressestelle Richard-Wagner-Platz 1 D-90443 Nürnberg E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de

Erreichbarkeiten: Montag bis Donnerstag 07:00 bis 17:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Freitag 07:00 bis 15:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Sonntag 11:00 bis 14:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Außerhalb der Bürozeiten: Telefon: +49 (0)911 2112 1553 Telefax: +49 (0)911 2112 1525

Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Internet: http://ots.de/P4TQ8h

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6013/4634573 Polizeipräsidium Mittelfranken

@ presseportal.de