Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Mittelfranken / Kinder auf Schulweg in ...

07.11.2019 - 13:46:36

Polizeipräsidium Mittelfranken / Kinder auf Schulweg in .... (1570) Kinder auf Schulweg in Feucht belästigt - Tatverdächtiger festgenommen

Altdorf - Wie mit Meldung 1495 berichtet, hatte sich am 22.10.2019 ein unbekannter Täter in Feucht (Lkrs. Nürnberger Land) Schulkindern in schamverletzender Weise gezeigt. Nachdem der Unbekannte zwischenzeitlich an derselben Örtlichkeit abermals Kindern gegenübergetreten war, konnten Polizeibeamte gestern (06.11.2019) einen Tatverdächtigen festnehmen.

Der zunächst unbekannte Täter trat sowohl am 22.10.2019 als auch am 05.11.2019 in einer Bahnunterführung auf, die in den Mittagsstunden von Schülern der nahegelegenen Grundschule genutzt wird. Hierbei entblößte er sich vor den Kindern und führte sexuelle Handlungen an sich durch.

Am 06.11.2019 überwachten zivile Beamte der Schwabacher Polizei die besagte Bahnunterführung. Als sie dort in den Mittagsstunden eine männliche Person feststellten, die der Personenbeschreibung der betroffenen Kinder entsprach, nahmen die Polizisten den Tatverdächtigen fest. Bei dem Festgenommenen handelt es sich um einen Jugendlichen. Gegen ihn wird nun wegen sexuellen Missbrauchs von Kindern ermittelt.

Die Beamten des zuständigen Fachkommissariats gehen in diesem Zusammenhang davon aus, dass es durch den Jugendlichen seit dem 10.09.2019 (Beginn Schuljahr 2019/2020) zu weiteren Taten in der Bahnunterführung gekommen ist. Die Tatzeit soll auch hier jeweils in der Zeit unmittelbar nach Schulschluss der nahegelegenen Grundschule liegen (13.15 Uhr - 13.20 Uhr). Die Ermittler bitten darum, dass sich weitere Zeugen sowie betroffene Schulkinder bei der Polizei melden. Unter der Rufnummer 0911 2112-3333 ist ein Hinweistelefon geschaltet.

Michael Konrad/n

OTS: Polizeipräsidium Mittelfranken newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/6013 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_6013.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken Präsidialbüro - Pressestelle Richard-Wagner-Platz 1 D-90443 Nürnberg E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de

Erreichbarkeiten: Montag bis Donnerstag 07:00 bis 17:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Freitag 07:00 bis 15:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Sonntag 11:00 bis 14:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Internet: http://ots.de/P4TQ8h

@ presseportal.de