Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Mittelfranken / Hohe Beute nach ...

04.11.2019 - 13:11:51

Polizeipräsidium Mittelfranken / Hohe Beute nach .... (1553) Hohe Beute nach Einbruch bei Juwelier - Zeugensuche

Nürnberg - Ein bisher unbekannter Täter brach am vergangenen Wochenende bei einem Juwelier in der Nürnberger Südstadt ein und machte hohe Beute. Die Kriminalpolizei Nürnberg bittet um Zeugenhinweise.

Im Zeitraum zwischen 02.11.2019, 18:00 Uhr und 03.11.2019, 07:30 Uhr verschaffte sich der Unbekannte über eine Hintertür Zugang zu den Geschäftsräumen des Juweliers in der Landgrabenstraße (zwischen Ammanstraße und Kopernikusplatz). Nachdem der Mann eine Tür geöffnet hatte, fand er im hinteren Teil des Geschäfts drei Tresore. Einen davon öffnete der Täter. Er stahl sowohl aus diesem Tresor als auch aus den Vitrinen Schmuck im Gesamtwert von mehreren Hunderttausend Euro. Der entstandene Sachschaden ist ebenfalls enorm. Beim Öffnen des Tresors verwendete der Unbekannte ein Schweißgerät.

Nach bisher vorliegenden Erkenntnissen muss der Einbrecher bei der Tat Lärm verursacht haben, der möglicherweise gehört, aber falsch eingeschätzt wurde. Deshalb bittet die Kriminalpolizei Zeugen, die im genannten Zeitraum verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet oder Wahrnehmungen gemacht haben, die mit dem Einbruch in Zusammenhang stehen könnten, sich zu melden.

Hinweise bitte an den Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Telefonnummer 0911 2112 - 3333.

Bert Rauenbusch / mc

OTS: Polizeipräsidium Mittelfranken newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/6013 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_6013.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken Präsidialbüro - Pressestelle Richard-Wagner-Platz 1 D-90443 Nürnberg E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de

Erreichbarkeiten: Montag bis Donnerstag 07:00 bis 17:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Freitag 07:00 bis 15:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Sonntag 11:00 bis 14:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Internet: http://ots.de/P4TQ8h

@ presseportal.de