Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Mittelfranken / Fußgänger in Altstadt ...

28.07.2020 - 16:32:11

Polizeipräsidium Mittelfranken / Fußgänger in Altstadt .... (1034) Fußgänger in Altstadt beraubt - zwei Täter flüchtig

Nürnberg - Zwei bislang Unbekannte raubten in der Nacht von Montag auf Dienstag (27./28.07.2020) einem Fußgänger in der Altstadt sein mitgeführtes Bargeld. Das Opfer (42) kam mit dem Schrecken davon.

Der 42-Jährige war seinen Angaben zufolge kurz nach 01:30 Uhr zu Fuß in der Ludwigstraße unterwegs, als ihn plötzlich zwei Männer festhielten, gewaltsam gegen eine Mauer drückten und ihn durchsuchten. Anschließend flüchteten die Täter in Richtung Jakobsplatz. Von ihnen liegt nur eine vage Beschreibung vor: beide ca. 175 cm groß, mit südländischem Aussehen.

Die weiteren Ermittlungen hat das Fachkommissariat der Nürnberger Kripo übernommen. Sachdienliche Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Telefonnummer 0911 2112 3333 entgegen.

Robert Sandmann/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken Präsidialbüro - Pressestelle Richard-Wagner-Platz 1 D-90443 Nürnberg E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de

Erreichbarkeiten: Montag bis Donnerstag 07:00 bis 17:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Freitag 07:00 bis 15:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Sonntag 11:00 bis 14:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Außerhalb der Bürozeiten: Telefon: +49 (0)911 2112 1553 Telefax: +49 (0)911 2112 1525

Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Internet: http://ots.de/P4TQ8h

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/6013/4664183 Polizeipräsidium Mittelfranken

@ presseportal.de