Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETSX
Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Mittelfranken / Fahrradfahrer bei ...

12.08.2019 - 14:01:21

Polizeipräsidium Mittelfranken / Fahrradfahrer bei .... (1115) Fahrradfahrer bei Verkehrsunfall lebensgefährlich verletzt - Zeugen gesucht

Nürnberg - Am Sonntagnachmittag (11.08.2019) ereignete sich in der Äußeren Bayreuther Straße in Nürnberg ein Verkehrsunfall, bei dem ein Fahrradfahrer lebensgefährlich verletzt wurde. Die Verkehrspolizei Nürnberg sucht Zeugen des Vorfalls.

Nach bisher vorliegenden Ermittlungsergebnissen soll der 64-jährige Fahrradfahrer gegen 14:00 Uhr aus dem Cochlaeusweg in die Äußere Bayreuther Straße eingefahren sein. Dabei benutzte er eine Fußgängerfurt, die ampelgeregelt ist. Zeitgleich fuhr ein 86-jähriger Kraftfahrer mit seinem Mercedes auf der Äußeren Bayreuther Straße stadteinwärts und kollidierte mit dem Fahrradfahrer.

Durch die Wucht des Aufpralls erlitt der 64-Jährige lebensgefährliche Verletzungen. Nach notärztlicher Erstversorgung kam er umgehend in ein Krankenhaus. Der Mercedesfahrer blieb unverletzt.

Zeugen, die Angaben zum Unfallgeschehen oder zur Ampelschaltung machen können, werden gebeten, sich mit der Verkehrspolizei Nürnberg unter der Telefonnummer 09 11 65 83 - 1530 in Verbindung zu setzen.

Bert Rauenbusch/n

OTS: Polizeipräsidium Mittelfranken newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/6013 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_6013.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken Präsidialbüro - Pressestelle Richard-Wagner-Platz 1 D-90443 Nürnberg E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de

Erreichbarkeiten: Montag bis Donnerstag 07:00 bis 17:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Freitag 07:00 bis 15:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Sonntag 11:00 bis 14:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Internet: http://ots.de/P4TQ8h

@ presseportal.de