Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Mittelfranken / Exhibitionist belästigt ...

06.10.2019 - 13:26:44

Polizeipräsidium Mittelfranken / Exhibitionist belästigt .... (1382) Exhibitionist belästigt Frau in Nürnberger Altstadt - Zeugen gesucht

Nürnberg - Heute Nacht (06.10.2019) trat ein Exhibitionist in der Sebalder Altstadt auf. Die Nürnberger Polizei sucht nach Zeugen.

Der unbekannte Mann stand kurz vor 03:00 Uhr im Schulgäßchen und zeigte sich in schamverletzender Weise. Hierbei suchte er Blickkontakt zu einer Frau, die an ihm vorbeilief. Als die Frau telefonisch die Polizei verständigte, flüchtete der Mann. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief ergebnislos.

Der Täter wird wie folgt beschrieben:

ca. 25 Jahre alt, etwa 180cm groß, westeuropäisches Aussehen, trug ein helles Shirt und eine dunkle Hose.

Die Polizeiinspektion Nürnberg-Mitte hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen, die Hinweise zum Tatverdächtigen geben können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0911 2112-6115 zu melden.

Michael Hetzner

OTS: Polizeipräsidium Mittelfranken newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/6013 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_6013.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken Präsidialbüro - Pressestelle Richard-Wagner-Platz 1 D-90443 Nürnberg E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de

Erreichbarkeiten: Montag bis Donnerstag 07:00 bis 17:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Freitag 07:00 bis 15:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Sonntag 11:00 bis 14:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Internet: http://ots.de/P4TQ8h

@ presseportal.de