Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Mittelfranken / Betrunkener pöbelte auf ...

30.07.2020 - 16:32:34

Polizeipräsidium Mittelfranken / Betrunkener pöbelte auf .... (1047) Betrunkener pöbelte auf Spielplatz und griff Polizisten an

Nürnberg - Am gestrigen Abend (29.07.2020) pöbelte ein 25-jähriger Mann die Besucher eines Spielplatzes im Stadtteil St. Leonhard an. Als die Polizei anrückte, ging der Betrunkene auf die Beamten los. Die nahmen den Randalierer in Gewahrsam.

Um kurz nach 20:00 Uhr trat der 25-Jährige auf dem Spielplatz Leonhardspark auf. Anwesende verständigten die Polizei, weil der offensichtlich betrunkene Mann dort wiederholt sowohl Kinder als auch Erwachsene angepöbelt hatte.

Eine Streife der Polizeiinspektion Nürnberg-West konnte den 25-Jährigen kurz darauf unweit des Spielplatzes antreffen. Hierbei verhielt sich der Tatverdächtige gegenüber den Polizisten sofort aggressiv. Er ging in Kampfstellung und griff unvermittelt einen 25-jährigen Beamten an, indem er unter anderem nach ihm trat. Der Streife gelang es, den betrunkenen Randalierer zu überwältigen. Auch als sie dem Mann daraufhin Handfesseln anlegten, setzte er seine Gegenwehr fort und versuchte, einem 33-jährigen Polizisten ins Bein zu beißen. Letztlich nahm die Streife den aggressiven Tatverdächtigen in Gewahrsam, wogegen er sich allerdings bis zu seiner Einlieferung in den Gewahrsamsraum nach Leibeskräften wehrte.

Ein Atemalkoholtest ergab für den 25-Jährigen einen Wert von fast 2,5 Promille. Keiner der Polizeibeamten kam bei dem Einsatz zu Schaden. Dennoch muss sich der Tatverdächtige nun unter anderem wegen versuchter Körperverletzung und tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte verantworten. Da er darüber hinaus zwei Rucksäcke mit sich führte, an denen noch eine Diebstahlssicherung angebracht war, ermitteln die Beamten gegen den 25-Jährigen obendrein auch wegen des Verdachts des Ladendiebstahls.

Michael Konrad/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken Präsidialbüro - Pressestelle Richard-Wagner-Platz 1 D-90443 Nürnberg E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de

Erreichbarkeiten: Montag bis Donnerstag 07:00 bis 17:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Freitag 07:00 bis 15:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Sonntag 11:00 bis 14:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Außerhalb der Bürozeiten: Telefon: +49 (0)911 2112 1553 Telefax: +49 (0)911 2112 1525

Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Internet: http://ots.de/P4TQ8h

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/6013/4666318 Polizeipräsidium Mittelfranken

@ presseportal.de