Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Mittelfranken / Angeblicher ...

29.06.2020 - 13:26:29

Polizeipräsidium Mittelfranken / Angeblicher .... (866) Angeblicher Telekommitarbeiter entwendete Schmuck

Fürth - Am Dienstag (23.06.2020) entwendete ein angeblicher Telekommitarbeiter Schmuck aus einer Wohnung in der Fürther Innenstadt. Die Kriminalpolizei bittet um Zeugenhinweise.

Ein unbekannter Mann klingelte im Laufe des Dienstags an der Wohnungstür einer Seniorin in der Theaterstraße und gab sich als Mitarbeiter der Telekom aus. Die Frau ließ ihn ein, da er sich nach eigenen Angaben um Probleme im Zusammenhang mit dem Fernsehempfang kümmern müsse. Nachdem er sich kurze Zeit mit dem Fernseher der Seniorin beschäftigt hatte, verließ er die Wohnung.

Einige Tage später stellte die Frau fest, dass Schmuck im Wert von mehreren Tausend Euro entwendet wurde. Da die Wohnungstür während der offenbar vorgespielten Reparatur geöffnet war, kann nicht ausgeschlossen werden, dass eine weitere unbekannte Person die Räumlichkeiten betreten hat, um den Schmuck zu entwenden.

Der angebliche Telekommitarbeiter wird wie folgt beschrieben:

Circa 50 Jahre alt, circa 175 cm groß, gebräunter Hautteint, glatte kurze Haare und trug eine Brille. Der Mann trug zur Tatzeit typische Arbeitskleidung.

Das zuständige Fachkommissariat der Nürnberger Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 0911 2112-3333.

Michael Petzold/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken Präsidialbüro - Pressestelle Richard-Wagner-Platz 1 D-90443 Nürnberg E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de

Erreichbarkeiten: Montag bis Donnerstag 07:00 bis 17:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Freitag 07:00 bis 15:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Sonntag 11:00 bis 14:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Außerhalb der Bürozeiten: Telefon: +49 (0)911 2112 1553 Telefax: +49 (0)911 2112 1525

Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Internet: http://ots.de/P4TQ8h

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6013/4637050 Polizeipräsidium Mittelfranken

@ presseportal.de