Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Mannheim / Mannheim: Schwerpunktkontrollen der ...

23.07.2020 - 14:37:18

Polizeipräsidium Mannheim / Mannheim: Schwerpunktkontrollen der .... Mannheim: Schwerpunktkontrollen der Verkehrspolizei auf Bundesautobahnen

Mannheim - Durch die Verkehrspolizeiinspektion Mannheim wurden am Mittwoch, in der Zeit zwischen 6.30 Uhr und 15 Uhr Schwerpunktkontrollen zur Bekämpfung der Hauptunfallursache "Nichtangepasste Geschwindigkeit" sowie Kontrollen von Kleintransportern durchgeführt. Mit rund 50 Beamten wurden zwei Kontrollstellen auf der A 656 und auf der A 5 betrieben.

Auf der A 656 wurden im Baustellenbereich in Höhe der Anschlussstelle Mannheim-Seckenheim Geschwindigkeitskontrollen in beide Fahrtrichtungen in Form von Anhaltekontrollen durchgeführt. Hierbei wurden insgesamt 69 Geschwindigkeitsverstöße festgestellt und vor Ort geahndet. In verkehrserzieherischen Gesprächen mit den Betroffenen wurde auf die besonderen Gefahren hinsichtlich unangepasster Geschwindigkeit hingewiesen. Sechs Fahrzeugführer hatten die zulässige Geschwindigkeit so stark überschritten, dass diese Fahrverbote zu erwarten haben. Die höchste gemessene vorwerfbare Geschwindigkeit war 137 km/h bei erlaubten 80 km/h

An der Kontrollstelle auf der Tank- und Rastanlage Hardwald West in Fahrtrichtung Karlsruhe lag das Augenmerk auf dem gewerblichen Verkehr mit Kleintransportern. Hierbei wurden 124 Fahrzeuge und 156 Personen nach ganzheitlichen Gesichtspunkten kontrolliert. Es ergaben sich nachfolgende Feststellungen:

- 5 Verstöße gegen Sozialvorschriften - 3 gefahrgutrechtliche Zuwiderhandlungen - Bei 7 Fahrzeugen wurden technische Mängel festgestellt. In drei Fällen waren diese so schwerwiegend, dass die Fahrzeuge stillgelegt werden mussten. Darüber hinaus war bei zwei Fahrzeugen der Termin für die Vorführung zur Hauptuntersuchung deutlich überschritten - Bei acht Fahrzeugen war eine Überladung festgestellt worden, bei 14 Kleintransportern war die Ladung unzureichend gesichert. - Bei zwei Personen wurden ausländerrechtliche Verstöße festgestellt - Eine Urkundenfälschung (HU-Plakette)

Die Schwerpunktkontrollen sind ein wichtiger und bewährter Baustein zur Steigerung der Verkehrssicherheit und werden regelmäßig fortgesetzt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit Michael Klump Telefon: 0621 174-1111 E-Mail: mannheim.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/14915/4660185 Polizeipräsidium Mannheim

@ presseportal.de