Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Mannheim / Heidelberg-Pfaffengrund: Unbekannte ...

23.06.2020 - 17:41:17

Polizeipräsidium Mannheim / Heidelberg-Pfaffengrund: Unbekannte .... Heidelberg-Pfaffengrund: Unbekannte schlägt 6-jährigen Radfahrer ins Gesicht - Polizei sucht Zeugen

Heidelberg-Pfaffengrund - Bereits am Donnerstag, den 28.05.2020, fuhr ein 6-jähriger Junge gegen 18:45 Uhr gemeinsam mit seiner Schwester und deren Freundin auf dem Fahrrad auf einem Feldweg von der Bahnstadt zum Pfaffengrund. In Höhe des Spanferkelhofs flog dem Jungen eine Fliege ins Auge, er geriet ins Straucheln und berührte beim Vorbeifahren eine Fußgängerin. Die unbekannte Frau schrie den 6-jährigen Jungen an und schlug ihn mit der flachen Hand ins Gesicht. Die Polizei nahm die Ermittlungen auf. Die Unbekannte mit dem mitteleuropäischen Aussehen war Mitte/Ende 40 Jahre alt, ca. 170 cm groß und hatte ein schmales Gesicht mit sehr schmalen Lippen. Ihre Haare waren braun gefärbt, die Haut stark gebräunt. Sie hinkte mit einem Bein. Die Unbekannte wirkte ungepflegt. Sie trug ein dunkles T-Shirt, eine gemusterte halblange Hose und weiße Schuhe. Außerdem trug sie eine rotbraun gemusterte Stofftasche auf dem Rücken. Personen, die Hinweise auf die unbekannte Frau geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeiposten Eppelheim unter der Rufnummer 06221/766377 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit Claudia Strickler Telefon: 0621 174-1111 E-Mail: mannheim.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/14915/4632386 Polizeipräsidium Mannheim

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Polizeiskandal in Hessen - Image-Schaden und Aufklärungs-Druck nach Berliner Drohmails. Auch in Berlin werden die Vorgänge in Hessen genau beobachtet. Der Rücktritt des Landespolizeipräsidenten in Hessen hat nur wenig Druck aus den Ermittlungen zu den «NSU 2.0»-Drohschreiben genommen. (Politik, 15.07.2020 - 16:20) weiterlesen...

Polizeiskandal in Hessen - Staatsanwaltschaft Frankfurt ermittelt zu Berliner Drohmails Frankfurt/Berlin - Die Staatsanwaltschaft Frankfurt am Main hat auch die Ermittlungen zu rechtsextremen E-Mails an die Berliner Kabarettistin Idil Baydar und Linkspartei-Politikerinnen in der Hauptstadt übernommen. (Politik, 15.07.2020 - 12:30) weiterlesen...

Verantwortung für Versäumnisse - Hessens Polizeipräsident stürzt über Drohmail-Affäre. Nun muss der oberste Polizist im Land seinen Hut nehmen. Die hessische Polizei steht unter Verdacht, dass es in ihren Reihen ein rechtes Netzwerk gibt. (Politik, 14.07.2020 - 15:38) weiterlesen...

Drohmail-Affäre - Hessens Polizeipräsident tritt zurück. Das teilte Innenminister Peter Beuth (CDU) am Dienstag in Wiesbaden mit. Wiesbaden - Hessens Landespolizeipräsident Udo Münch tritt wegen der Affäre um Droh-E-Mails und ein mögliches rechtes Netzwerk in der Polizei zurück. (Politik, 14.07.2020 - 15:26) weiterlesen...

Hessens Polizeipräsident tritt wegen Drohmail-Affäre zurück. Das teilte Innenminister Peter Beuth (CDU) am Dienstag in Wiesbaden mit. Wiesbaden - Hessens Landespolizeipräsident Udo Münch tritt wegen der Affäre um Droh-E-Mails und ein mögliches rechtes Netzwerk in der Polizei zurück. (Politik, 14.07.2020 - 15:20) weiterlesen...

In den Wald geflüchtet - Polizei sucht mit Großaufgebot nach bewaffnetem Mann Vier geraubte, geladene Dienstwaffen, der Täter im dichten Wald verschwunden: Die Polizei in Baden-Württemberg ist im Großeinsatz, im Schwarzwaldstädtchen Oppenau herrscht Ausnahmezustand. (Politik, 13.07.2020 - 19:58) weiterlesen...