Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Mannheim / Heidelberg-Altstadt: zwei junge ...

30.07.2020 - 16:52:14

Polizeipräsidium Mannheim / Heidelberg-Altstadt: zwei junge .... Heidelberg-Altstadt: zwei junge Männer von Unbekannten zusammengeschlagen - Zeugen gesucht

Heidelberg-Altstadt - Am frühen Donnerstagmorgen wurde die Polizei wegen einer Schlägerei in der Heidelberger Altstadt alarmiert. Als die Beamten am Jubiläumsplatz eintrafen, waren nur noch die beiden Geschädigten und mehrere Zeugen vor Ort. Während einer der beiden nicht offensichtlich verletzt war, blutete der 25-Jährige aus Mund und Nase. Daher wurde ein Rettungswagen angefordert. Nach Erstversorgung durch Rettungskräfte wurde er mit Nasenbeinfraktur sowie Verdacht auf Hüftprellung in ein Krankenhaus eingeliefert. Auch ein Schneidezahn war abgebrochen.

Nach Befragung von Zeugen und Geschädigten stellte sich der Fall folgendermaßen dar: Gegen 1.45 Uhr seien die beiden Geschädigten auf eine Personengruppe von fünf Männern getroffen, aus der heraus der 24-Jährige zunächst angerempelt und schließlich tätlich angegriffen wurde. Als der 25-Jährige dem Opfer zu Hilfe eilte, wurde er sogleich von einer unbekannten Person mehrfach gegen den Kopf geschlagen, sodass er zu Boden fiel. Anschließend hätten sich vier Personen der Gruppe in Richtung Alte Brücke entfernt, eine Person ging in Richtung Bismarckplatz.

Zeugen, die auf den Vorfall aufmerksam geworden sind und sachdienliche Hinweise zu den Tätern geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Heidelberg-Mitte, Tel.: 06221/99-1700 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit Michael Klump Telefon: 0621 174-1111 E-Mail: mannheim.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/14915/4666349 Polizeipräsidium Mannheim

@ presseportal.de