Obs, Polizei

Polizeipräsidium Mainz / Stadecken-Elsheim - Ein Unfall, drei ...

13.09.2018 - 12:18:21

Polizeipräsidium Mainz / Stadecken-Elsheim - Ein Unfall, drei .... Stadecken-Elsheim - Ein Unfall, drei Beteiligte, ein Verletzter, zwei Führerscheine, zwei Helfer

Mainz / Stadecken-Elsheim - Ein 68-jähriger PKW-Fahrer befährt am Dienstag, 11.09.2018, gegen 18:00 Uhr, die Ingelheimer Straße in Stadecken-Elsheim. Hinter ihm befinden sich, in dieser Reihenfolge, ein Sprinter der deutschen Post sowie eine Vollerntemaschine.

Als der Rentner an der Kreuzung Friedhofstraße / Mühlstraße aufgrund einer rot zeigenden Ampel anhalten muss, fährt die Erntemaschine, aus zunächst unbekannten Gründen, auf den Sprinter auf, welcher wiederum auf den PKW des Seniors gedrückt wird. Der 21-jährige Fahrer des Sprinters wird bei diesem Zusammenstoß leicht verletzt. Der Rentner bleibt glücklicherweise unversehrt.

Beim 37-jährigen Fahrer des Vollernters kann ein Atemalkoholwert von 2,54 Promille festgestellt werden. Eine offene Weinflasche führt er im Fahrerhaus mit sich. Zudem besteht der Verdacht, dass der 37-Jährige zusätzlich unter Medikamenteneinfluss stand.

Der Sachverhalt nimmt noch abstrusere Züge an, als der 37-Jährige seinen 30-Jährigen Bruder verständigt, welcher beim Abschleppen der Erntemaschine behilflich sein soll. Der 30-Jährige kommt mit einem PKW zur Unfallstelle. Sofort können die eingesetzten Beamten bei ihm drogentypische Auffallerscheinungen feststellen. Ein Test verläuft positiv auf Kokain.

Beiden Brüdern wurde ihr Führerschein entzogen. Gegen den 37-Jährigen wurde ein Strafverfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung, gegen den 30-Jährigen ein Ordnungswidrigkeitenverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet. Beiden wurde zudem eine Blutprobe entnommen.

Dass ein gütliches Zusammenleben auch anders möglich ist, zeigten beim Unfall zwei Passanten. Ein uns namentlich leider unbekannter Radfahrer regelte an der Kreuzung Friedhofstraße / Mühlstraße während der 60 Minuten andauernden Unfallaufnahme den Verkehr und verhinderte damit ein Verkehrschaos. Ein Anwohner sicherte die Unfallstelle durch das Aufstellen eines Warndreiecks ab.

Wir wollen, dass Sie sicher Leben - ihre Polizei Mainz.

OTS: Polizeipräsidium Mainz newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/117708 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_117708.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mainz Pressestelle

Telefon: 06131-65-3011 / 3012 / 3013 E-Mail: ppmainz.presse@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/pp.mainz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

- Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/blaulicht/bilder -

@ presseportal.de