Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Mainz / Mainz-Hartenberg, Warnung vor ...

09.08.2018 - 11:11:47

Polizeipräsidium Mainz / Mainz-Hartenberg, Warnung vor .... Mainz-Hartenberg, Warnung vor Enkeltrickbetrügern zeigt Wirkung

Mainz - Mittwoch, 08.08.2018, 15:20 Uhr

Erneut haben Enkeltrickbetrüger am Mittwoch in Mainz wieder ältere Mitbürger angerufen und versucht um ihr Erspartes zu bringen. Indem sie zu Beginn des Gespräches fragen: "Hallo Opa, hallo Oma, habe ich dich gestört?" versuchen sie schnell eine vertrauensvolle Basis zu schaffen. Da die Angerufenen oftmals unsicher sind, wer da gerade anruft, versuchen die Betrüger durch geschickte Gesprächsführung diese dazu zu bekommen, den Anrufer mit dem Namen eines Enkels anzusprechen, z.B.: "Bist du es, Stefan?". Auf diese Art erlangen die Täter immer mehr Informationen über das Enkel-Großeltern-Verhältnis und nutzen dies schamlos aus. Mittlerweile erkennen viele Angerufenen diese Masche. Mit Fragen zur gemeinsamen Vergangenheit lassen sich schnell Betrüger erkennen und die Angerufenen sollten das Gespräch beenden. So hat zum Beispiel gestern ein 77-jähriger gegen 15:20 Uhr einen Anruf erhalten. Nach der Frage des Betrügers, "Hallo Opa, störe ich?", beendet der im Münchfeld wohnende Rentner kommentarlos das Gespräch. Richtigerweise informiert er direkt im Anschluss die Polizei darüber. Hierzu kann immer die örtliche Dienststelle oder der Kriminaldauerdienst im Polizeipräsidium Mainz kontaktiert werden.

OTS: Polizeipräsidium Mainz newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/117708 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_117708.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mainz Pressestelle

Telefon: 06131-65-3011 / 3012 / 3013 E-Mail: ppmainz.presse@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/pp.mainz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Auto rast in Fußgängergruppe - Verletzte bei mutmaßlichem Terroranschlag in London. Der Fahrer wird unter Terrorverdacht festgenommen. Die Spur führt nach Mittelengland. Doch vieles ist noch unklar. Ein Auto rast in die Absperrungen am Londoner Parlament und erfasst mehrere Menschen. (Politik, 14.08.2018 - 20:24) weiterlesen...

Auto rast in Fußgängergruppe - Verletzte bei mutmaßlichem Terror-Anschlag in London. Eine Frau wird schwer verletzt - der Fahrer wird unter Terrorverdacht festgenommen. Ein Auto rast in die Absperrungen vor dem Londoner Parlament und erfasst mehrere Menschen. (Politik, 14.08.2018 - 16:26) weiterlesen...

Auto rast in Fußgängergruppe - Eine Schwerverletzte bei mutmaßlichem Anschlag in London. Eine Frau wird schwer verletzt - der Fahrer wird unter Terrorverdacht festgenommen. Ein Auto rast in die Absperrungen vor dem Londoner Parlament und erfasst mehrere Menschen. (Politik, 14.08.2018 - 14:24) weiterlesen...

London - Mutmaßliche Auto-Attacke: Ermittlung wegen Terrorverdachts. Der Fahrer wird festgenommen. Die Anzeichen auf einen Terroranschlag verdichten sich. Mindestens zwei Menschen werden verletzt, als ein Auto in die Absperrungen vor dem Londoner Parlament kracht. (Politik, 14.08.2018 - 11:46) weiterlesen...

Polizei ermittelt gegen Ex-Radprofi wegen versuchten Totschlags Die Polizei in Frankfurt/Main ermittelt gegen einen am Freitagmorgen festgenommenen Ex-Radprofi wegen versuchten Totschlags und gefährlicher Körperverletzung. (Polizeimeldungen, 10.08.2018 - 17:00) weiterlesen...