Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Mainz / Mainz, Gemeinsame Pressemitteilung ...

14.02.2020 - 13:11:23

Polizeipräsidium Mainz / Mainz, Gemeinsame Pressemitteilung .... Mainz, Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Mainz und der Polizei Mainz - Durchsuchungsmaßnahmen wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz

Mainz - Mittwoch, 12. Februar 2020

Die Staatsanwaltschaft Mainz und das Kommissariat K 3 der Kriminaldirektion Mainz führen derzeit zwei Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des gewerbsmäßigen Handels mit cannabidiolhaltigen Produkten gegen zwei Ladengeschäfte in Mainz. Bei den Produkten handelt es sich um sogenanntes CBD-Hanf. Dies ist ein Cannabinoid und neben THC eines der Hauptwirkstoffe von Cannabis.

Im Zuge dieser Ermittlungen sind am Mittwochnachmittag insgesamt vier Durchsuchungsbeschlüsse, in Wohnungen und Verkaufsstellen der Beschuldigten vollstreckt worden.

Insgesamt konnten ca. 3,5 kg Pflanzenbestandteile (CBD-Blüten) und ca. 150 Flaschen CBD-Öl sichergestellt werden. In einem Ladengeschäft ist ein zugriffsbereites Einhandmesser sichergestellt worden.

Die Ermittlungen in dem Gesamtkomplex werden fortgeführt. Insbesondere Analyse-Untersuchungen und Vernehmungen finden in den nächsten Tagen statt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mainz Pressestelle

Telefon: 06131 65-3011 / 3012 / 3013 E-Mail: ppmainz.presse@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/pp.mainz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/117708/4520360 Polizeipräsidium Mainz

@ presseportal.de