Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Ludwigsburg / Zeugenaufruf nach ...

24.11.2019 - 10:46:36

Polizeipräsidium Ludwigsburg / Zeugenaufruf nach .... Zeugenaufruf nach Körperverletzung in Böblingen / Betrunkener Baggerfahrer Waldenbuch

Ludwigsburg - Böblingen: drei Männer schlagen auf Taxifahrer ein

Wohl aus dem Grund, eine Taxifahrt nicht bezahlen zu wollen, haben drei Männer in der Nacht von Samstag auf Sonntag auf einen Taxifahrer eingeschlagen. Die drei bislang unbekannten Täter wurden vom Taxifahrer zuvor gegen 0:45 Uhr nach Böblingen befördert. An der Kreissparkasse in der Bahnhofstraße gaben sie an, Geld für die Begleichung des offenen Betrags abheben zu müssen, wobei sie sich jedoch von der Örtlichkeit entfernten. Als es dem Taxifahrer gelang, einen der Männer festzuhalten, schlugen alle drei auf den Fahrer ein, wobei dieser Verletzungen an beiden Händen erlitt. Im Anschluss entfernten sich die drei in Richtung Bahnhof. Die Täter werden vom Geschädigten als männlich, circa 25 Jahre, osteuropäisches Aussehen, deutsch mit Akzent sprechend und mit dunklen Jacken bekleidet beschrieben. Zudem riss das T-Shirt eines Täters bei der Auseinandersetzung auf. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Böblingen, Tel. 07031 / 132500, in Verbindung zu setzen.

Waldenbuch: Betrunkener klaut Bagger

Einen schlechten Eindruck bei seinem Chef dürfte ein 28-jähriger Mitarbeiter hinterlassen haben, der ohne dessen Einverständnis und alkoholisiert mit dem Bagger des Bauunternehmens eine Spritztour gemacht hat. Eine Rettungswagenbesatzung hatte in der Nacht von Samstag auf Sonntag gegen 01.00 Uhr der Polizei mitgeteilt, dass sie verdächtigerweise den Radlader von einem Parkplatzgelände im Bereich Tübinger Straße / Stuttgarter Straße in Waldenbuch haben wegfahren sehen. Ein weiterer Zeuge meldete sich im weiteren Verlauf ebenfalls bei der Notrufzentrale der Polizei und meldete das Fahrzeug sehr langsam fahrend und ohne Beleuchtung zwischenzeitlich auf der Strecke Richtung Steinenbronn. Zwei Streifenwagenbesatzungen des Polizeireviers Böblingen machten sich unverzüglich auf den Weg, um das Fahrzeug einer Kontrolle zu unterziehen. Letztendlich konnte der Fahrer mit seinem "Firmenfahrzeug" dann auf der Kreisstraße 1051 zwischen Steinenbronn und Schönaich festgestellt und angehalten werden. Bei ihm konnte eine deutliche alkoholische Beeinflussung festgestellt werden. Eine für den Bagger erforderliche Fahrerlaubnis für den öffentlichen Verkehrsraum konnte er nicht vorweisen. Außerdem führte er ein verbotenes Messer mit sich. Noch während der polizeilichen Kontrolle meldete sich schließlich der bislang noch unwissende Firmeninhaber bei der Polizei und meldete sein Gefährt als gestohlen. Den Radlader konnte er dann direkt abholen. Sein Mitarbeiter musste sich einer Blutentnahme unterziehen und wird nun wegen mehrerer Straftatbestände zur Anzeige gebracht.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg Telefon: 07141 18-9 E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110974/4448541 Polizeipräsidium Ludwigsburg

@ presseportal.de