Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Ludwigsburg / Zeugen nach Sachbeschädigung in ...

26.06.2020 - 13:51:16

Polizeipräsidium Ludwigsburg / Zeugen nach Sachbeschädigung in .... Zeugen nach Sachbeschädigung in Markgröningen gesucht; Winderräder in Hemmingen entwendet; Räuberischer Diebstahl in Kornwestheim

Ludwigsburg - Markgröningen: Vier Tatverdächtige nach Sachbeschädigungen festgestellt

Polizeibeamte des Polizeireviers Vaihingen an der Enz konnten am Freitag gegen 02:50 Uhr in Markgröningen vier Tatverdächtige nach dort begangenen Sachbeschädigungen feststellen und einer Kontrolle unterziehen. Eine Zeugin meldete sich und teilte mit, dass im Bereich "Raiserhaus" eine Mülltonne umgeworfen und eine Scheibe eines Wasserpumpenhäuschens beschädigt worden war. Bei Eintreffen der Polizisten gingen sofort vier Personen zu Fuß flüchtig, wobei die Beamten zunächst einen und kurz darauf zwei weitere Personen einholen konnten. Im Rahmen der weiteren polizeilichen Maßnahmen wurde der vierte Tatverdächtige wenig später ebenfalls angetroffen. Ein 18-Jähriger, zwei Männer im Alter von 19 Jahren und ein 16 Jahre alter Jugendlicher wurden einer Kontrolle unterzogen und ihre Personendaten erhoben. Der Polizeiposten Markgröningen hat die weiteren Ermittlungen übernommen. Zeugen, die weitere sachdienliche Hinweise geben können, melden sich bitte unter der Tel. 07145 93270.

Hemmingen: Diebstahl aus Tiefgarage

Am Donnerstag zwischen 07:10 Uhr und 18:00 Uhr trieb ein noch unbekannter Täter in der Allmendstraße in Hemmingen sein Unwesen. Möglicherweise hat sich der Unbekannte unbemerkt Zugang zu einer Tiefgarage verschafft, während das elektronische Garagentor gerade im Begriff war zu schließen. Aus der Garage entwendete er schließlich vier Winterräder samt Alufelgen, deren Wert sich auf eine dreistellige Summe beläuft. Zeugen, die Verdächtiges beobachtet haben, werden gebeten, sich mit dem Polizeiposten Korntal-Münchingen, Tel. 0711 839902-0, in Verbindung zu setzen.

Kornwestheim: Räuberischer Diebstahl

Am Donnerstag kam es gegen 20:40 Uhr zu einem Vorfall in einer Gaststätte am Bahnhofsplatz in Kornwestheim. Ein Gast nutzte die kurze Abwesenheit einer 59-jährigen Bedienung im Thekenbereich aus und entwendete eine Geldkassette. Der Mann flüchtete daraufhin, allerdings konnte die 59-Jährige ihn im Bereich einer Unterführung einholen und festhalten. Um sich aus den Festhaltegriff zu lösen, stieß der Dieb mehrfach mit den Händen gegen den Kopf der 59-Jährigen. Durch die Stöße wurde die Frau nach bisherigen Erkenntnissen nicht verletzt, jedoch musste sie den Mann aufgrund dessen loslassen. Nachdem es ihr noch gelungen war einen Teil der entwendeten Beute dem Täter abzunehmen, ließ er die zuvor von ihm geleerte Geldkasse sowie sein mitgeführtes Fahrrad zurück. Mutmaßlich mit dem restlichen Teil des Diebesguts rannte er schließlich über die Bahngleise und fuhr anschließend in einer S-Bahn davon. Mehrere Zeugen waren auf das Geschehen aufmerksam geworden und verfolgten den Flüchtenden noch vergebens. Durch die Auseinandersetzung lagen einige Geldscheine in der Unterführung verstreut auf dem Boden. Passanten sammelten das Geld auf und gaben es der 59-jährigen Frau zurück. Im Zuge der weiteren polizeilichen Maßnahmen wurde ein 40-jähriger Mann, der möglicherweise als Tatverdächtiger in Betracht kommt, ermittelt. Die weiteren Ermittlungen dauern noch an und werden durch Beamte der Kriminalpolizei des Polizeipräsidiums Ludwigsburg geführt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg Telefon: 07141 18-9 E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110974/4635350 Polizeipräsidium Ludwigsburg

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Wegen Volksverhetzung - Gesuchter Mann von Oppenau als Jugendlicher verurteilt. Seit mehr als vier Tagen ist der 31-Jährige verschwunden. Unterdessen werden Details aus der Vorgeschichte des Mannes bekannt. Von dem flüchtigen Bewaffneten aus Oppenau fehlt immer noch jede Spur. (Politik, 16.07.2020 - 17:58) weiterlesen...

Baden-Württemberg - Mann aus Psychiatrie geflohen und bei Polizeieinsatz getötet. Nun ist einer von ihnen tot. Er soll Polizisten bedroht haben. Zwei Menschen entkommen in Baden-Württemberg aus der Psychiatrie. (Politik, 15.07.2020 - 19:12) weiterlesen...

Polizeiskandal in Hessen - Image-Schaden und Aufklärungs-Druck nach Berliner Drohmails. Auch in Berlin werden die Vorgänge in Hessen genau beobachtet. Der Rücktritt des Landespolizeipräsidenten in Hessen hat nur wenig Druck aus den Ermittlungen zu den «NSU 2.0»-Drohschreiben genommen. (Politik, 15.07.2020 - 16:20) weiterlesen...

Polizeiskandal in Hessen - Staatsanwaltschaft Frankfurt ermittelt zu Berliner Drohmails Frankfurt/Berlin - Die Staatsanwaltschaft Frankfurt am Main hat auch die Ermittlungen zu rechtsextremen E-Mails an die Berliner Kabarettistin Idil Baydar und Linkspartei-Politikerinnen in der Hauptstadt übernommen. (Politik, 15.07.2020 - 12:30) weiterlesen...

Verantwortung für Versäumnisse - Hessens Polizeipräsident stürzt über Drohmail-Affäre. Nun muss der oberste Polizist im Land seinen Hut nehmen. Die hessische Polizei steht unter Verdacht, dass es in ihren Reihen ein rechtes Netzwerk gibt. (Politik, 14.07.2020 - 15:38) weiterlesen...

Drohmail-Affäre - Hessens Polizeipräsident tritt zurück. Das teilte Innenminister Peter Beuth (CDU) am Dienstag in Wiesbaden mit. Wiesbaden - Hessens Landespolizeipräsident Udo Münch tritt wegen der Affäre um Droh-E-Mails und ein mögliches rechtes Netzwerk in der Polizei zurück. (Politik, 14.07.2020 - 15:26) weiterlesen...