Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Ludwigsburg / Verkehrsunfall in Sersheim, ...

19.02.2018 - 13:31:53

Polizeipräsidium Ludwigsburg / Verkehrsunfall in Sersheim, .... Verkehrsunfall in Sersheim, Asperg und Markgröningen; Verkehrsunfallflucht in Oberriexingen, Markgröningen, Möglingen und Kornwestheim

Ludwigsburg - Sersheim: Vorfahrt missachtet

Am Sonntag gegen 15:20 Uhr ereignete sich in Sersheim ein Verkehrsunfall, bei dem ein Sachschaden von etwa 16.000 Euro entstand. Ein 65 Jahre alter Ford-Lenker war auf der Vaihinger Straße unterwegs und wollte geradeaus in Richtung Kleinglattbach weiterfahren. Im Bereich der Horrheimer Straße übersah der 65-Jährige mutmaßlich aus Unachtsamkeit eine Stoppstelle und fuhr in den Kreuzungsbereich ein. Hierbei stieß er mit einem von rechts kommenden, vorfahrtsberechtigten BMW zusammen, dessen 52 Jahre alter Fahrer die Horrheimer Straße befuhr. Der Verkehr wird an dieser Kreuzung durch eine Ampel geregelt, die zum Unfallzeitpunkt jedoch außer Betrieb war. Durch den Unfall waren beide Fahrzeuge nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Asperg: Verkehrsunfall mit schwer verletztem Kind

Am Sonntag gegen 14:15 Uhr wurde in der Eglosheimer Straße in Asperg ein 10-jähriges Kind in einen Verkehrsunfall verwickelt und dabei schwer verletzt. Eine 50-jährige VW-Fahrerin befuhr zum Unfallzeitpunkt die Eglosheimer Straße in Richtung Ludwigsburg. Auf dem Gehweg war ein 10-jähriger Junge mit seinem Cityroller in derselben Fahrtrichtung unterwegs. Auf Höhe des Supermarktes überquerte der Junge an der Querungshilfe die Fahrbahn von rechts nach links. Vermutlich aufgrund von Unachtsamkeit übersah die 50-Jährige den 10-Jährigen, der bereits die Straße überquerte. In der Folge kam es zum Zusammenstoß, bei dem der 10-Jährige auf die Motorhaube aufgeladen wurde, gegen die A-Säule prallte und schließlich auf die Fahrbahn stürzte. Er wurde anschließend vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus verbracht. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 3.500 Euro.

Markgröningen: Unfall nach Sekundenschlaf

Eine Schwerverletzte und rund 5.000 Euro Sachschaden sind die Folgen eines Verkehrsunfalls, der sich am Sonntag gegen 13:25 Uhr in Markgröningen ereignete. Ein 56 Jahre alter Mitsubishi-Lenker war gemeinsam mit seiner 55-jährigen Beifahrerin auf der Kreisstraße 1705 in Richtung der Tammer Straße unterwegs. Kurz vor einem Kreisverkehr kam der 56-Jährige mutmaßlich infolge eines sogenannten Sekundenschlags nach rechts von der Fahrbahn ab und beschädigte ein Verkehrszeichen. Anschließend kam das Auto in einem angrenzenden Straßengraben leicht nach links gekippt zum Stehen. Während sich der Fahrer aus dem Mitsubishi selbstständig befreien konnte, musste seine schwer verletzte Beifahrerin durch Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Markgröningen aus dem Fahrzeug geborgen werden. Sie wurde anschließend vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Der Mitsubishi war nicht mehr fahrbereit und wurde abgeschleppt. Während der Unfallaufnahme und Bergungsarbeiten musste die K1705 kurzzeitig gesperrt werden. Die Freiwillige Feuerwehr Markgröningen befand sich mit vier Fahrzeugen und 24 Wehrleuten im Einsatz.

Oberriexingen: Zeugen nach Unfallflucht gesucht

Das Polizeirevier Vaihingen an der Enz, Tel. 07042/941-0, sucht Zeugen, sie Hinweise zu einer Verkehrsunfallflucht geben können, die zwischen Sonntag 07:35 Uhr und Montag 01:15 Uhr in Oberriexingen begangen wurde. Ein bislang unbekannter Fahrzeuglenker befuhr die Kreisstraße 1639 von Oberriexingen kommend in Richtung Sachsenheim. Kurz vor der Einmündung zur Landesstraße 1141 kam der Unbekannte nach links von der Fahrbahn ab und überfuhr eine Verkehrsinsel. Er beschädigte ein Verkehrszeichen sowie einen Pfosten und machte sich anschließend aus dem Staub. Das Fahrzeug wurde offensichtlich beschädigt, da mehrere Fahrzeugteile an der Unfallstelle zurückblieben. Bei dem Verursacherfahrzeug könnte es sich eventuell um einen älteren, grünen Mazda 626 gehandelt haben.

Markgröningen: Verkehrsunfallflucht

Einen Sachschaden von etwa 4.000 Euro hinterließ ein bislang unbekannter Fahrzeuglenker an einem BMW, der am Samstag zwischen 09:55 Uhr und Sonntag 12:30 Uhr in Markgröningen abgestellt war. Zwischen der Schillerstraße und der Badgasse stand der BMW in der Straße "Schnelltörle" am Fahrbahnrand und wurde vermutlich beim Ein- oder Ausparken an der Fahrzeugfront beschädigt. Ohne sich um den entstandenen Sachschaden zu kümmern, suchte der Unbekannte daraufhin das Weite. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Vaihingen an der Enz, Tel. 07042/941-0, in Verbindung zu setzen.

Möglingen: Verkehrsunfallflucht

Zwischen Samstag 21:00 Uhr und Sonntag 09:30 Uhr kam ein bislang unbekannter Fahrzeuglenker in der Hohenstaufenstraße in Möglingen aus ungeklärter Ursache von der Fahrbahn ab und beschädigte einen auf den dortigen Parkplätzen abgestellten Ford. Ohne sich um den verursachten Sachschaden in Höhe von etwa 3.000 Euro zu kümmern, machte er sich anschließend aus dem Staub. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Kornwestheim, Telefon 07154/1313-0, entgegen.

Kornwestheim: Nach Unfall geflüchtet

Ein bislang unbekannter Fahrzeuglenker beschädigte zwischen Samstag 20:00 Uhr und Sonntag 10:00 Uhr in der Zollernstraße in Kornwestheim mutmaßlich beim Vorbeifahren einen geparkten BMW an der vorderen linken Fahrzeugseite und entfernte sich anschließend von der Unfallstelle. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 1.500 Euro. Hinweise nimmt das Polizeirevier Kornwestheim, Telefon 07154/1313-0, entgegen.

OTS: Polizeipräsidium Ludwigsburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110974 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110974.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg Telefon: 07141 18-9 E-Mail: ludwigsburg.pp.stab.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!