Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Ludwigsburg / Verkehrsunfälle in Erligheim, ...

30.09.2017 - 12:11:40

Polizeipräsidium Ludwigsburg / Verkehrsunfälle in Erligheim, .... Verkehrsunfälle in Erligheim, Böblingen und auf der A81, Gemarkung Sindelfingen

Ludwigsburg - Erligheim: Betrunkener Autofahrer demoliert beim Rangieren seine Umgebung

Am Freitagabend um 19:50 Uhr richtete ein deutlich alkoholisierter Mercedes-Fahrer in der Kuhäckerstraße in Erligheim großen Schaden an. Als er rückwärts in eine Parklücke fahren wollte, übersah er offenbar einen bereits dort geparkten Opel-Kleinwagen, fuhr mit hoher Geschwindigkeit auf diesen auf und versetzte ihn durch den Aufprall ein Stück weit. Anschließend fuhr er wieder vorwärts und prallte mit Schwung in eine Mauer. Hierbei schlug der 60-jährige Betrunkene, der nicht angeschnallt war, mit dem Gesicht in die Windschutzscheibe seines Mercedes und zog sich leichte Verletzungen zu, weshalb er mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus transportiert wurde. Durch das Geschehen entstand Sachschaden in Höhe von etwa 10.000 Euro. Die eingesetzte Polizeistreife veranlasste bei dem Mercedes-Fahrer eine Blutentnahme zur Feststellung des Alkoholpegels und stellte seinen Führerschein sicher.

Böblingen: Zwei junge Männer im Geschwindigkeitsrausch verunfallt

Der 20-jährige Fahrer eines Mercedes-Benz besaß bereits keine Fahrerlaubnis und stand offenbar unter Alkohol- und Drogeneinfluss, als er am späten Freitagabend kurz nach 23:30 Uhr auf der Flugfeldallee in Böblingen mit seinem 19-jährigen Beifahrer von der Fahrbahn abkam. Die beiden waren aus Richtung Gewerbegebiet Hulb kommend auf der Flugfeldallee mit zu hoher Geschwindigkeit unterwegs, als der Fahrer die Kontrolle über den Pkw verlor. Er kam nach links von der Fahrbahn ab, schanzte über eine Begrenzung, streifte einen Baum und kam schließlich im Grünstreifen zum Stillstand. Beide Airbags lösten aus. Unfallzeugen halfen den beiden Insassen aus dem Fahrzeug, worauf diese jedoch die Flucht ergriffen. Eine Polizeistreife konnte die Flüchtigen kurz darauf am Langen See festnehmen. Als dem Fahrer später eine Blutprobe zur Beweissicherung entnommen werden sollte, leistete dieser körperlichen Widerstand gegen die Beamten. Wegen des Widerstands und diverser Verkehrsdelikte werden gegen den Fahrer nun mehrere Strafanzeigen gefertigt.

A81 Gemarkung Sindelfingen: Motorradfahrer von Pkw gerammt und leicht verletzt

Ein 61-jähriger Motorradfahrer war mit seiner BMW auf der A81 in Fahrtrichtung Singen unterwegs, als er am Freitag kurz vor 16:00 Uhr zwischen den Anschlussstellen Böblingen-Ost und Böblingen/Sindelfingen im stockenden Verkehr bis zum Stillstand abbremsen musste. Eine 58-jährige Fahrerin eines VW erkannte diese Situation nicht rechtzeitig und fuhr von hinten mit ihrem Pkw auf das stehende Motorrad auf. Der Fahrer wurde hierdurch von seinem Motorrad herabgeschleudert und leicht verletzt. Er wurde vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Der Pkw und das Motorrad wurden per Abschleppwagen von der Unfallstelle abtransportiert. Der beim Unfall entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 6.000 Euro.

OTS: Polizeipräsidium Ludwigsburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110974 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110974.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg Telefon: 07141 18-9 E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Bericht: 85 Prozent aller Handfeuerwaffen in Privatbesitz. Lediglich 13 Prozent gehörten der Studie Small Arms Survey zufolge im vergangenen Jahr zu Arsenalen von Militärs und nur weitere 2 Prozent wurden von Strafverfolgungsbehörden genutzt. Vor allem wegen der zunehmend bewaffneten Zivilisten sei der weltweite Bestand an Handfeuerwaffen im vergangenen Jahrzehnt gewachsen, hieß es in der neu veröffentlichten Studie. Nur etwa 100 der weltweit 857 Handfeuerwaffen von Zivilisten waren registriert. New York - 85 Prozent der geschätzt mehr als eine Milliarde Handfeuerwaffen weltweit sind einem neuen Bericht zufolge im Besitz von Zivilisten. (Politik, 18.06.2018 - 20:48) weiterlesen...

27-Jähriger Syrer von Polizist niedergeschossen. Nach Angaben des Beamten hatte der 27-jährige Syrer ihn mit einem Messer angegriffen, wie die Staatsanwaltschaft mitteilte. Die Polizisten waren am späten Abend in die Asylbewerberunterkunft gerufen worden, weil es Beschwerden wegen Ruhestörung gegen den Syrer gab. Gegen den Syrer läuft nun ein Ermittlungsverfahren wegen versuchten Totschlags. Gegen den Polizeibeamten, der geschossen hat, ermittelt die Staatsanwaltschaft wegen des Anfangsverdachts der gefährlichen Körperverletzung. Koblenz - Ein Polizist hat in Koblenz einen Asylbewerber niedergeschossen und schwer verletzt. (Politik, 15.06.2018 - 15:54) weiterlesen...

Schutzanzüge Bei der Durchsuchung einer Wohnung in Köln haben SEK-Beamte verdächtige Substanzen entdeckt. (Media, 13.06.2018 - 07:32) weiterlesen...