Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Ludwigsburg / Verkehrsunfälle in Erdmannhausen, ...

07.10.2018 - 12:11:27

Polizeipräsidium Ludwigsburg / Verkehrsunfälle in Erdmannhausen, .... Verkehrsunfälle in Erdmannhausen, Ludwigsburg und Ammerbuch (BAB 81 zwischen AS Rottenburg und AS Herrenberg)

Ludwigsburg - Erdmannhausen: Zeugen gesucht

In der Zeit zwischen Samstag, 00.00 Uhr, und 12.30 Uhr, beschädigte ein unbekannter Fahrzeuglenker einen in der Martin-Luther-Straße geparkten VW Touran und entfernte sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle. Am VW entstand Sachschaden in Höhe von 3.000 Euro. Zeugen, die sachdienliche Angaben machen können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07144 900 0 mit dem Polizeirevier Marbach am Neckar in Verbindung zu setzen.

Ludwigsburg: Aufgrund Alkoholisierung und Übermüdung von der Fahrbahn abgekommen

Der 22-jährige Fahrer eines Seat Ibiza befuhr am Samstagmorgen gegen 05.30 Uhr die Walter-Flex-Straße in Fahrtrichtung Comburgstraße. Aufgrund Alkoholeinwirkung und Übermüdung geriet der Fahrer nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem am Fahrbahnrand geparkten Audi A3. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Audi über den Bordstein gegen einen dort stehenden Baum geschoben. Das Fahrzeug des 22-Jährigen wurde auf die linke Straßenseite gegen den Bordstein und von dort schließlich wieder auf die rechte Straßenseite zurückgeschleudert, wo es mit einem dort geparkten Opel Astra zusammenstieß. Sowohl der Seat als auch der Audi waren nicht mehr fahrbereit. Der Seat musste zur Räumung der Durchgangsfahrbahn abgeschleppt werden. Der Sachschaden an den beteiligten Fahrzeugen beläuft sich insgesamt auf 24.000 Euro. Der 22-Jährige musste sich im Rahmen der Verkehrsunfallaufnahm einer Blutentnahme unterziehen. Sein Führerschein wurde beschlagnahmt.

Ammerbuch /BAB 81 zwischen AS Rottenburg und AS Herrenberg; Höhe Ammerbuch): Unfall mit Kettenreaktion hat zwei Leichtverletzte und hohen Sachschaden zur Folge

Am Samstag befuhren gegen 12.17 Uhr vier Fahrzeuge den linken Fahrstreifen der Bundesautobahn 81 von Singen kommend in Richtung Stuttgart. Es herrschte stockender Verkehr. Auf Höhe Gemarkung Ammerbuch kam es erneut zu einer Verkehrsstockung, in deren Folge der 31-jährige Fahrer eines Daimler-Benz sein Fahrzeug bis zum Stillstand abbremste. Ein 19-jähriger Fahrer eines nachfolgenden BMW fuhr aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit in den verkehrsbedingt stehenden Daimler-Benz. Ein 24-jähriger Fahrer eines weiteren BMW erkannte zwar nahezu zeitgleich die Vollbremsung des vor ihm fahrenden 19-Jährigen und wollte sein Fahrzeug ebenfalls gerade verzögern, als diesem aber ein 25-jähriger Fahrer eines VW´s ins Heck fuhr. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der BMW des 24-Jährigen schließlich auf das Fahrzeug des 19-Jährigen geschoben. Der 24-Jährige sowie dessen 14-jährige Mitfahrerin wurden leicht verletzt. Die beiden BMW sowie der VW waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden beläuft sich auf 27.000 Euro. Während der Verkehrsunfallaufnahme waren drei Streifenbesatzungen der Verkehrspolizeidirektion Ludwigsburg im Einsatz. Die Autobahnmeisterei war mit einem Fahrzeug und zwei Helfern vor Ort, um die Fahrbahn zu reinigen. Für die Dauer der Verkehrsunfallaufnahme und die Reinigung waren die beiden Fahrstreifen der Durchgangsfahrbahn nach Stuttgart in der Zeit zwischen 12.30 Uhr und 15.45 Uhr auf Höhe der Unfallstelle voll gesperrt. Der Verkehr wurde währenddessen über den Standstreifen vorbeigeführt. Zeitweise entstand ein Rückstau von bis zu zehn Kilometern.

OTS: Polizeipräsidium Ludwigsburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110974 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110974.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg Telefon: 07141 18-9 E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de