Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Ludwigsburg / Vaihingen an der Enz: stechender ...

27.03.2017 - 18:31:29

Polizeipräsidium Ludwigsburg / Vaihingen an der Enz: stechender .... Vaihingen an der Enz: stechender Geruch-Ursache unbekannt; Möglingen: 75 Meter Stromkabel gestohlen; Asperg: Feuerwehreinsatz

Ludwigsburg - Vaihingen an der Enz: stechender Geruch - Ursache unbekannt

Am Montagmorgen, gegen 07.40 Uhr, nahmen Anwohner des Kornblumenwegs in Vaihingen an der Enz einen stechenden, chemischen Geruch in der Nähe einer Erdbaustelle wahr und verständigten Feuerwehr und Polizei. Da Leitungen frei gelegt sind, bestand der Verdacht, dass möglicherweise Gas ausgetreten war. Auch Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Vaihingen an der Enz stellten fest, dass "etwas in der Luft lag". Anschließende Messungen, die die 38 Wehrleute in der Luft, in Bodennähe und in der Kanalisation durchführten, erbachten jedoch kein Ergebnis. Der zuständige Netzbetreiber kam ebenfalls vor Ort und führte weitere Messungen durch, doch auch diese verliefen ergebnislos. Im weiteren Verlauf verflüchtigte sich der Gestank. Eine Ursache konnte nicht ermittelt werden.

Möglingen: 75 Meter Stromkabel gestohlen

Zwischen Samstag 13.00 Uhr und Montag 07.00 Uhr schlugen noch unbekannte Diebe in der Hanfbachstraße in Möglingen zu. Auf einer Baustelle machten sie sich zunächst an einem als Maschinenlager genutzten Container zu schaffen. Doch dieser war gut gesichert und die Diebe scheiterten bei dem Versuch das Lager aufzubrechen. Hierauf durchtrennten sie kurzerhand zwei Stromleitungen, die in einen Verteilerkasten hinein liefen, und entwendeten die Kabel. Insgesamt dürften diese eine Länge von etwa 75 Metern und ein Gewicht von circa 250 Kilogramm haben. Vermutlich wurde das Diebesgut mit einem Fahrzeug abtransportiert. Weder die Höhe des Sachschadens noch der Wert der Kabel stehen derzeit fest. Der Polizeiposten Möglingen, Tel. 07141/481291, sucht Zeugen, die etwas Verdächtiges beobachten konnten.

Asperg: Feuerwehreinsatz

Insgesamt 39 Wehrleute rückten am Montag gegen 07.15 Uhr mit sieben Fahrzeugen in die Neckarstraße in Asperg aus, nachdem in einer Firma eine Brandmeldeanlage ausgelöst hatte. Mutmaßlich kam es beim Umfüllen einer hochbrennbaren, chemischen Flüssigkeit durch unsachgemäße Handhabung der Fässer zu einem Funkenflug. In der Folge entstand ein Feuer, das ein Mitarbeiter mit einem Pulverlöscher sofort wieder erstickte. Verletzt wurde niemand. Es entstand ein Sachschaden von etwa 500 Euro.

OTS: Polizeipräsidium Ludwigsburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110974 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110974.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg Telefon: 07141 18-9 E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!