Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Ludwigsburg / Trickbetrug in ...

25.06.2020 - 18:26:46

Polizeipräsidium Ludwigsburg / Trickbetrug in .... Trickbetrug in Bietigheim-Bissingen; Verkehrsunfall fordert auf der K 1671 einen Schwerverletzten

Ludwigsburg - Bietigheim-Bissingen: Trickbetrug

Ein 80-Jähriger wurde am Donnerstag gegen 11:00 Uhr in der Talstraße in Bietigheim Opfer eines Trickbetrügers. Ein bislang unbekannter Täter sprach den Senior in der untersten Ebene im Parkhaus eines Supermarktes an und bat darum eine 1-Euro-Münze zu wechseln. Daraufhin holte der 80-Jährige seinen Geldbeutel hervor und suchte nach Kleingeld. Der Kriminelle griff dann ebenfalls in die Börse hinein, angeblich um ihm beim Suchen zu helfen. Nach Abschluss des Wechselvorgangs ging der Unbekannte davon. Kurz danach stellte sich heraus, dass der dreiste Dieb aus dem Geldbeutel des hilfsbereiten Mannes eine zweistellige Bargeldsumme entwendet hatte. Bei dem unbekannten Täter soll es sich um einen etwa 30 Jahre alten Mann mit schwarzen Haaren handeln, der gut Deutsch sprach. Er hat einen dunklen Teint, trat sehr freundlich auf und war zur Tatzeit mit einem hellblauen T-Shirt bekleidet. Das Polizeirevier Bietigheim-Bissingen, Tel. 07142 405-0, sucht nun nach Zeugen, die Hinweise zu dem unbekannten Mann geben können oder selbst Opfer dieser Betrugsmasche wurden.

Bietigheim-Bissingen: Schwerverletzter bei Verkehrsunfall

Ein Schwerverletzter und ein Sachschaden von rund 30.000 Euro forderte ein Verkehrsunfall, der sich am Donnerstag gegen 09:20 Uhr auf der Kreisstraße 1671 zwischen Markgröningen und Bietigheim-Bissingen ereignete. Kurz vor der Einmündung zur Carl-Benz-Straße fuhren ein 58-jähriger Lkw-Fahrer und ein 25-Jähriger, der ebenfalls am Steuer eines Lkw saß, hintereinander auf der Geradeausspur in Richtung Bietigheim-Bissingen. Zu diesem Zeitpunkt soll sich ein noch unbekannter Fahrzeuglenker neben den beiden Verkehrsteilnehmern auf der Linksabbiegerspur befunden haben. Kurz vor der Ampelanlage soll der Unbekannte dann einen Fahrstreifenwechsel nach rechts durchgeführt haben, woraufhin der 58-jährige Lkw-Fahrer eine Vollbremsung einleiten musste, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Der nachfolgende 25-Jährige erkannte dies vermutlich zu spät und fuhr auf seinen Vordermann auf. Hierdurch erlitt der 25-Jährige schwere Verletzungen. Da er in seinem Fahrzeug eingeklemmt wurde, musste ihn die hinzugezogene Freiwillige Feuerwehr Bietigheim-Bissingen aus seinem Lkw befreien. Anschließend brachte ein Rettungsdienst den verletzten Mann in ein Krankenhaus. Zu Beginn der Unfallaufnahme mussten zwei Fahrstreifen in Richtung Bietigheim-Bissingen gesperrt werden. Hierdurch kam es zu leichten Verkehrsbehinderungen. Der Lkw des 25-Jährigen war in der Folge nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der unbekannte Fahrzeuglenker fuhr nach seinem Fahrstreifenwechsel, ohne anzuhalten davon. Zum Unfallzeitpunkt lenkte er möglicherweise einen Audi TT mit Heilbronner Kennzeichen (HN). Personen, die sachdienliche Hinweise zum unbekannten Fahrzeuglenker geben können, werden gebeten, sich mit der Verkehrspolizeiinspektion Ludwigsburg, Tel. 0711 6869-0, in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg Telefon: 07141 18-9 E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110974/4634720 Polizeipräsidium Ludwigsburg

@ presseportal.de