Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Ludwigsburg / Staatsanwaltschaft Stuttgart und ...

06.11.2019 - 17:11:37

Polizeipräsidium Ludwigsburg / Staatsanwaltschaft Stuttgart und .... Staatsanwaltschaft Stuttgart und Polizeipräsidium Ludwigsburg: Ludwigsburg: 48-Jähriger in Gaststätte von 23 Jahre altem Tatverdächtigem schwer verletzt

Ludwigsburg - Die Kriminalpolizeidirektion des Polizeipräsidiums Ludwigsburg ermittelt derzeit gegen einen 23 Jahre alten Tatverdächtigen, der einen 48 Jahre alten Mann am Dienstagabend in einer Gaststätte in der Karlstraße in Ludwigsburg mit einem Messer schwer verletzt haben soll. Während sich das Opfer gemeinsam mit einem 38-Jährigen in der Kneipe aufhielt, betrat wohl eine Gruppe bestehend aus vier bis fünf Männern das Lokal. Unter diesen Personen sollen sich ein 49-Jähriger und dessen 23-jähriger Sohn befunden haben. Der 49-Jährige soll sich zunächst mit dem 48-jährigen späteren Opfer unterhalten haben. Im Zuge dieses Gesprächs entwickelte sich mutmaßlich ein Streitgespräch, worauf die Männer aus noch unbekannter Ursache auf den 48-Jährigen losgegangen sein sollen und das Lokal plötzlich fluchtartig verließen. Eine Angestellte, die die Situation beobachtet hatte, alarmierte die Polizei. Mehrere Streifenwagenbesatzungen rückten hierauf aus. Während der ersten Untersuchung des 48-Jährigen stellten die Einsatzkräfte des ebenfalls alarmierten Rettungsdienstes fest, dass der Mann Stichverletzungen im Oberkörperbereich erlitten hatte. Er wurde hierauf in ein Krankenhaus gebracht. Weitere Ermittlungen vor Ort erhärteten den Verdacht, dass der 23-Jährige den 48 Jahre alten Mann mit einem Messer schwer verletzt haben könnte. In nächster Nähe zu dem Lokal konnten Polizeibeamte zwei Küchenmesser auffinden, die beschlagnahmt wurden. Die Wohnung, die der 49 Jahre alte Vater und der 23-jährige Sohn gemeinsam bewohnen, wurde schließlich aufgesucht und die beiden Männer vorläufig festgenommen. Nach Durchführung der notwendigen polizeilichen Maßnahmen wurde der 48-Jährige wieder auf freien Fuß gesetzt. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Stuttgart wird der 23-Jährige, bei dem sich um einen türkischen Staatsangehörigen handelt, am Donnerstag wegen versuchten Totschlags einem Haftrichter vorgeführt. Das Ergebnis wird nachberichtet.

OTS: Polizeipräsidium Ludwigsburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110974 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110974.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg Telefon: 07141 18-9 E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de